Werben und Werbung auf Gedankenausbruch.com

Wir von Gedankenausbruch.com gehen bewusst mit Werbung um und versuchen möglichst immer ein nutzerfreundliches Erlebnis zu bieten, ohne sich von Werbung und/oder ähnliches gestört zu fühlen. Denn wir möchten natürlich, dass unsere Besucher wiederkommen und sich nicht genötigt fühlen diverse Tools zu nutzen, um sowas zu vermeiden.

Auch „mit der Umgehung“ solcher Blockierungen gehen wir bewusst um. Das wären zum Beispiel gesponserte Beiträge oder Werbebanner, die nicht von solchen Tools entfernt werden (können).

Was nützt es uns, dass Werbung XYZ garantiert ausgestrahlt wird, aber der Besucher deswegen so genervt ist, sodass der Besucher gar nicht mehr wiederkommt. Richtig, so rein gar nichts. Da haben wir lieber wiederkehrende Besucher als Werbeeinnahmen, um die laufende Kosten zu decken.

Jedoch regiert Geld die Welt und auch wir haben laufende Kosten zu deckeln. Sei es der zusätzlich anfallende Strom, Neuanschaffungen (Technik), Server-Kosten oder sonst was. Irgendwoher muss das Geld herkommen und deswegen wird auch dieser Blog monetarisiert. Jedoch nicht in Massen, sondern in Maßen. Wir wollen nicht reich damit werden, denn es ist immer noch ein Hobby-Projekt.

Deswegen existiert diese Seite hier, um etwas Transparenz zu schaffen. Besucher und Interessenten haben hier die Möglichkeit, etwas tiefer in unser System einzusehen.

Für Besucher:
1. Wir haben derzeit verschiedene Möglichkeiten, um Geld zu generieren. In manchen Beiträgen sind sogenannte „Affiliate-Links“ vorhanden. Solche Links sind Verlinkungen zu Webseiten, die uns eine Provision geben, wenn der Besucher über uns beispielsweise eine Waschmaschine bestellt hat. Der prozentuale Anteil vom Warenkorb-Wert bekommen wir überwiesen. Solche Links sind auch als „Keywords“ vorhanden. Bei bestimmten Begriffen (Wörtern) wird automatisch solch ein Link angehängt. Für den Besucher geschieht dies im Hintergrund und ohne Einschränkungen und/oder ähnliches. Der Besucher muss nicht mehr als sonst am Ende bezahlen oder sonst irgendwas.

2. Zusätzlich haben wir noch zwei horizontale Werbebanner von Google AdSense. Einer davon ist im Beitrag zu sehen und der zweite Banner unten in der Autoren-Box. Benutzt man diverse Tools um Werbung auszublenden, bekommt man sie auch nicht zu sehen. Wir bekommen pro 1.000 Ansichten davon (wirklich) wenige Cents und wenn man daraufklickt, meistens um die 0,50 bis 1,00 Euro.

3. Als letztes gibt es noch „gesponserte Beiträge“. Solche Beiträge sind Beiträge, die wir selbst verfassen und beispielsweise über ein Produkt schreiben. Dabei lassen wir uns aber nicht beeinflussen von der Bezahlung und/oder ähnliches, denn das wäre natürlich unfair. Ebenso wird der Beitrag als solches gekennzeichnet. In der Regel bekommt man dafür das Produkt geschenkt und/oder zusätzlich Geld. Der Warenwert variiert natürlich je nach Produkt und die Bezahlung dafür ist meistens für 1-2 Server-Laufzeit-Monaten zu gebrauchen (wir haben echt kein schlechten Server und sind bei OVH).

4. Man hat noch die Möglichkeit, Werbebanner die nicht von diversen Tools ausgeblendet werden, anzeigen zu lassen. Beispielsweise am Seitenende oder sonst wo. Ebenso ist das bei den RSS-Feeds möglich. Bisher nutzen wir diese Möglichkeit noch nicht. Sollten wir dies jedoch tun, sind wir uns bewusst darüber, dass wir dies so gestalten werden, sodass es nicht den Besucher stören wird.

5. Einige Webseiten (oder auch Blogs) haben diverse Partnerschaften am laufen, wo man beispielsweise regelmäßig über etwas „bestimmtes“ schreibt („Corporate Blog“), beispielsweise über die Firma XYZ und dafür monatlich entsprechend „hoch“ entlohnt wird oder auch als einfachere Variante regelmäßig Produkte zugesendet bekommt, um darüber zu berichten (und meist behalten darf). Das ist bei uns nicht der Fall und wir denken, dass zumindest der „Corporate Blog“-Teil nicht vorkommen wird, da wir keine Drölf-Millionen Besucher im Monat haben. Aber abgeneigt wären wir wahrscheinlich nicht. Je nach dem, wie sich das gestaltet.

Für Werbe-Interessenten:
Hast du Interesse, bei uns Werbung schalten zu wollen (welche Möglichkeiten vorhanden sind, hast du ja bereits schon oben kennengelernt), dann kontaktiere uns einfach. Auf unsere Impressum-Seite findest du nicht nur unsere Kontaktdaten, sondern auch weitere Hintergrundinformationen über uns wie Besucherzahlen, wiederkehrende Besucher und vieles mehr. Sei dir aber bewusst, dass wir transparent mit Werbung umgehen und auch als solche kennzeichnen (werden).

Wir haben auch ohne Social Media die Möglichkeit, viele Menschen anzusprechen und „up to date“ zu halten. Sei es der RSS-Feed der aktiv genutzt wird oder auch die Browser-Push-Möglichkeit, wo eine Nachricht an den Benutzer gesendet wird (Browser, Smartphone, …), weil der Beitrag XYZ online gegangen ist. Natürlich gibt es auch noch Besucher, die unsere Webseite selbst manuell aufrufen und nachsehen, ob es etwas neues gibt.

Am besten schreibst du uns eine „einfache“ Email, um eine Konversation aufzubauen. Mit der Zeit wird man wohl alles weitere klären und schauen, ob das mit uns passt (oder auch nicht).