Microsoft: Speicherstände von der Xbox 360 auf die Xbox One übertragen

Xbox

Besitzt man die Microsoft-Konsole namens Xbox 360 und möchte seine Speicherstände mit auf die neue Konsolen-Generation mitnehmen, kann dies ganz einfach und unkompliziert ins Rollen bringen.

Wenn man bisher noch eine Xbox 360-Konsole in Verwendung hatte und seine gewünschte Spiele dank der „Xbox-Abwärtskompatibilität“ auf der Xbox One funktionieren, möchte man sicherlich seine Speicherstände auch mit auf die neue Konsole nehmen.


Durch den Xbox Live-Cloud-Speicher von Microsoft für die Konsole kann man das ziemlich einfach und unkompliziert ins Rollen bringen. Dazu muss man nur ein paar Schritte befolgen, die wir hier für euch aufzeigen.

Zunächst startet man die Xbox 360-Konsole und geht in den Einstellungen unter „System“ auf „Speicher“ und anschließend auf „In der Cloud gespeicherte Spiele“. Dort kann man den Menüpunkt „Aktivitäten“ auswählen, was man auch tun sollte. Anschließend startet man das gewünschte Spiel und wählt wieder „In der Cloud gespeicherte Spiele“ aus. Anschließend beendet man das Spiel.

Währenddessen wird der aktuelle Speicherstand vom Spiel in die Cloud hochgeladen, welches man wieder in dem Menüpunkt „In der Cloud gespeicherte Spiele“ einsehen kann. Dort sollte dann der aktuelle Speicherstand zu sehen sein. Nun kann man die Xbox One-Konsole anschalten und dasselbe Spiel starten. Dort sollte beim erstmaligen Start stehen, dass Daten synchronisiert werden und anschließend stehen die Xbox 360-Speicherstände zur Verfügung.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.