Amazon BuyVip – Vielen Dank für Ihre Bestellung…

amazon buyvip

Die neue Plattform Amazon BuyVIP ist ein Shopping Club, wo die Mitglieder bis zu 70% Rabatt auf Mode- und Lifestyle-Marken aus dem Bereich Kleidung, Accessoires, Elektronik, Wohnen und Beauty bekommt. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, sowie der Versand in vielen europäische Ländern.

Jedoch scheint in Moment aber Amazon BuyVIP eine gezielte Angriffsfläche von Betrügern zu sein. Viele erhalten in Moment von ‚privaten‘ Email Adressen, dass sie eine kostenpflichtige Bestellung, meistens in Höhe von 500 – 2000€ getätigt haben, der Versand erfolgt ist und der Beitrag nun in Kürze vom angegebenen Bankkonto abgebucht wird.



Natürlich läuten hier sofort die Alarmglocken und weiß gegebenenfalls nicht, wovon die Rede ist.

Hier mal ein Beispiel:

Sehr geehrter Kunde Vorname Nachname,

vielen Dank für Ihre Bestellung. Die Lieferung ist schon auf dem Weg und wird in einigen Tagen bei Ihnen ankommen. Die Abrechnung erfolgt in Kürze.


Bestell-Nummer: 821194531 533,31 Euro, 358179823 581,84 Euro, 03791754 746,69 Euro

Zahlart: Bankeinzug Vorname Nachname (Bankdaten im Anhang)

Lieferanschrift:
Vorname Nachname
Straße Hausnummer
Postleitzahl Stadt (Ort)


Bitte prüfen Sie sorgfältig die Bestelldaten. AGBs und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

Mit frühlingshaften Grüßen
Amazon BuyVip 2010-2013 Amazon.com, Inc. oder Tochtergesellschaften.

Auf dem ersten Blick ist es erstmal hochgratend erschreckend, weil man echt denkt, dass irgendeiner seine Daten missbraucht hat und damit bestellt hat.

Wenn man nun die Sache näher betrachtet wird feststellen, dass der Absender solcher Email ‚private Menschen‘ sind und keine offizielle Email Adresse, beispielsweise von buyvip@amazon.de oder ähnliches.

Das Traurige an der Sache ist auch noch, dass der ‚regulärer Absender‘ der Email gar nicht weiß, dass jemand Drittes Zugang zu seinem Benutzerkonto hat und solche Emails verfasst und versendet werden. Daher gibt es von uns eine kleine Checkliste.

Empfänger solcher Emails:

  • Ruhe bewahren
  • NICHT DEN ANHANG ÖFFNEN, DOWNLOADEN (falls zu spät, bitte die Schritte befolgen, die unter „Absender solcher Emails“ stehen)
  • Email Absender überprüfen (privat oder offiziell?)
  • Falls private: Bitte den Absender informieren, dass sein Email Konto komprimiert wurde und Gegenmaßnahmen treffen soll
  • Falls offiziell: Kontakt mit Amazon BuyVIP aufbauen unter der Rufnummer 0800/5891946 – Nachfragen, ob ein Kundenkonto mit seine Daten vorhanden ist und etwas kostenpflichtiges bestellt wurde
  • Sein Bankkonto im Auge behalten – Falls tatsächlich etwas abgebucht wird, sofort von der Hausbank widerrufen lassen und eine Rückbuchung starten
  • Anschließend die Kriminalpolizei (zu finden auf jeder Polizeiwache) involvieren und gegebenenfalls Strafanzeige stellen (wichtig!)

Absender solcher Emails:

  • Umgehend das Passwort, sowie die Sicherheitsfrage ändern
  • Virenprogramm starten / installieren (wir empfehlen BitDefender Internet Security 2013)
  • Folgende Programme ausführen / installieren: CCleaner, SpyBot – Search & Destroy, HijackThis
  • Alle Programme auf Updates überprüfen, gegebenenfalls installieren
  • Anschließend wieder das Passwort und die Sicherheitsfrage des Email Kontos ändern, für den Fall, falls der Bösewicht inzwischen über den Virus das neue Passwort mitgeteilt bekommen hat

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für die Tipps!Mein Account wurde geknackt und als Absender verwendet. Ich habe jetz alle Schritte wie oben beschrieben durchgeführt. Aber sollte ich das ganze nicht auch der Polizei melden?

    • Raphael

      Gerne! :)
      Wenn dein Email Benutzeraccount geknackt wurde, dann würde ich dir das empfehlen.

      Außerdem, wenn dir jemand auf die Email antwortet, ihn darauf aufmerksam machen, dass man es persönlich nicht war, sondern seine Email Adresse geknackt wurde, um sowas zu versenden. Das spart ungemein Ärger.

      Und jedem bitten, den Anhang NICHT zu öffnen.

      Alternativ auch auf diesen Artikel hier verweisen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.