iOS Kontakte exportieren und bei Android importieren

Apple - iCloud Kontakte
Da ich seit neuestem das Cink Peax 2 von Wiko mit Android habe (weiteres folgt bald) und ich meine Kontakte vom iPhone rüber nach Android portieren wollte, suchte ich dafür nach eine relativ einfache Möglichkeit, ohne zusätzlichen Apps oder ähnliches. Nachdem einiger Zeit hatte ich eine einfache Methode gefunden, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Seit gestern besitze ich das Cink Peax 2 von Wiko und beschäftige mich damit schon richtig intensiv (und das als Apple User). Warum? Das erfahrt ihr bald.

Nachdem das jetzt erstmal mein „Haupt-Smartphone“ wird, möchte ich natürlich erstmal meine Kontakte haben. Ist wohl selbstverständlich.

Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, unter anderem auch diverse Apps und auch Cloud Lösungen. Ich persönlich halte davon aber nicht wirklich viel von, meine persönliche Kontakte ständig hin und herzuschubsen und suchte daher eine relativ sehr einfache Möglichkeit, die Kontakte rüber zu portieren.

In der Regel sichert man als iPhone User seine Kontakte in der Apples iCloud. Ob das nun wirklich so Datenschutzkonform ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Persönlich vertraue ich darauf, dass niemand außer mir dort Zugriff hat.

Viel ließt man überall und bekommt mit, dass es diverse Apps gibt, die die Kontakte dann als .vcf (vCard file) exportieren oder sogar irgendwo auf irgendeinem Server zwischenspeichern und auf dem anderen Device runtergeladen werden können.

Natürlich halte ich von solche Maßnahmen überhaupt nichts. Wirklich nicht. Daher hatte ich selbst innerhalb der Möglichkeiten von Apple geschaut, was man da machen kann.

Tatsächlich bietet Apple selbst an, seine Kontakte als vCards herunterzuladen. Leider nicht zwar auf dem Device direkt, jedoch über die Internetseite von iCloud.

iCloud Kontakte herunterladen:
Dazu begibt man sich auf iCloud.com, loggt sich anschließend mit seiner Apple-ID ein und öffnet anschließend seine Kontakte. Sollte man iCloud auf seinem Device aktiviert haben (in der Regel aktiviert) und diese bereits schon mal synchronisiert haben, werden dort die Kontakte angezeigt.

Über das Zahnrad unten links kann man anschließend seine Kontakte als vCards exportieren. Dazu muss man vorher aber mittels „STRG + A“ alle Kontakte in der Liste auswählen, sodass man eine Datei erhält mit allen Kontakte und nicht jeden Kontakt als eigene Datei.

Natürlich kann man auch direkt welche aussortieren, die man gar nicht benötigt und / oder gar nicht auf dem Android Device haben möchte. Dazu kann man entweder die Kontakte einzeln auswählen mit „STRG + linke Maustaste auf die Kontakte“ oder mittels „STRG + A“ und „STRG + linke Maustaste“ einzelne wieder von der Markierung entfernen.

Kontakte rüber portieren:
Am sichersten ist, wenn man die vCard-Datei dann mittels USB auf dem Android Device rüber kopiert und diese anschließend auf dem Device öffnet für den Import. Einfacher ist, wenn man die Datei irgendwo zwischenspeichert, beispielsweise Dropbox oder ähnliches.

In meinem Fall habe ich die Datei über dem PC auf Wuala hochgeladen und mittels App dann auf dem Android Device heruntergeladen.

Beim Import wird dann angezeigt, wie die Kontakte gespeichert werden sollen. Verknüpft mit seinem Google Konto / speichern auf Googles Server oder direkt auf dem Telefon. Ich selbst hab natürlich die zweite Variante ausgewählt.

Sonstiges:
Nachdem ich auch schon alle Kontakte verschlüsselt und sicher auf Wuala als vCard-Datei gesichert habe, sind die Kontakte auch direkt von den Servern bei Apple runter geflogen.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner