Abtrittserklärung/Nachforschungsantrag für IPZ FFM stellen

DHL

Solltet ihr einen Nachforschungsantrag stellen, ist es immer ratsam, dass der Absender parallel dazu auch einen stellt. Wenn jedoch der Absender sich jedoch weigern einen zu stellen, sei es wegen mangels Motivation oder Deutschkenntnisse, dann kann man eine Abtrittserklärung* stellen. Wir geben euch alle Informationen dazu, wie man das anrichtet.

Dort muss stehen, dass der Absender alle Rechte der Sendung auf dem Empfänger übertragt, damit die Nachforschung auch ein Ergebnis mit sich bringt. Dies muss formlos und mit einer handschriftlichen Unterschrift getätigt werden. Am besten ist es, wenn der Absender es dann per Post zukommen lässt. Sollte es nicht klappen, kann der Absender es auch einscannen und per Email an euch senden.

Die Abtrittserklärung müsst ihr jedoch auch unterschreiben. Sollte es per Post kommen, unterschreiben und einscannen. Falls per Email, dann ausdrucken, unterschreiben und einscannen. Das müsst ihr dann gemeinsam mit dem DHL Nachforschungsauftrag Formular (ausgefüllt natürlich) an der Email Adresse nachforschungdhl@deutschepost.de senden.

Hinweis: Diese Information gilt nur für Sendungen als Päckchen/Pakete und nicht Einschreiben Einwurf/Warensendungen! Ebenfalls sind alle bekannte Sendungsnummer/UPU Code/Matchcode in dem formlosen Antrag, sowie auf dem Formular von der DHL anzugeben.

*rechtlich geregelt, die Sprache des formlosen Antrags ist irrelevant – zur Not auch in Chinesisch, optional aber in Englisch

WICHTIGER HINWEIS: Wir sind NICHT von der Deutschen Post, DHL oder sonst irgendeine Firma. Anfragen zur Sendungen werden in Zukunft IGNORIERT. Ihr dürft mich gerne um meine PERSÖNLICHE MEINUNG fragen. Formuliert eure Frage daher so, sodass man herauslesen kann, dass du diesen Hinweistext verstanden hast.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    15 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    1. Moin!

      Ich hoffe du kannst vllt helfen.

      Mir hat jemand ein Paket aus Amerika geschickt und am Tag als es dann in Deutschland ins Zustellfahrzeug geladen werden sollte hieß es „Empfänger unbekannt“. Der Versender hat eine Zahl bei der Hausnummer vergessen. Am selben Tag habe ich mit DHL geschrieben via DHL Chat und man sagte mir, dass man die Adresse geändert hat, das Paket aber wohl schon wieder im Pakrtzentrum ist „Krefeld“. Aber laut der app wurde das Paket dort aber nicht gescannt…“weiter behandlung wird überprüft“.

      Nun sind wieder viele Tage vorbei, kein neues Update. Laut chat soll ich wohl noch weiter warten und dann soll der Versender aus Amerika einen Antrag stellen – super scheiße.

      Meine Befürchtung aber ist, dass der Fahrer das Paket eingesackt hat. Der hat die letzten Pakete von mir bisher immer falsch gescannt…

      Ich war nicht zu Hause und statt zu scannen „erneuter Versuch, oder Filiallie“ stand dort als update „empfänger unbekannt“. Am nächsten Tag wurde es dann zugestellt, aber es geht ja um das Fehlverhalten.

      Nun ist wohl, wie auch immer, ein großes Paket einfach verschwunden….

    2. Wie lange kann meine Ware bei der Verzollung liegenbleiben ,so das sie nicht zurückgeht.Damit ich weiß wie viel Spielraum ich habe zu Agieren. Also bei der normalen Post hat man ja die Möglichkeit 7 Tage zu reagieren ansonsten geht sie wieder zurück an den Absender. Mfg Slim

          • Wenn die Ware:
            – beim Zoll kontrolliert wird: Ungefähr zwei Wochen
            – beim Zoll abgeholt werden kann: Circa eine Viertelstunde

            • Danke nochmals.Also verstehe ich das richtig .Wenn es zu Einfuhrabgaben kommen sollte, bekomme ich Bescheid und hätte sieben Tage Zeit nach der Info zu Bezahlen .Ansonsten geht der Artikel zurück.

              • Wenn du die Post bekommen hast, dass du die Ware abholen sollst, hast du sieben Tage Zeit.

                Aber da steht auch immer eine Telefonnummer dabei, wo du dort direkt anrufen kannst. Am besten dann einfach anrufen und nachfragen, ob man es notfalls aufschieben kann, weil Urlaub oder ähnliches.

            • Wie soll das mit der Viertel Std funktionieren wenn mann 60 KM weit entfern wohnt verstehe ich nicht

              • Damit meinte ich, wenn du vor Ort bist und der Zoll deine Ware überprüft, zusammen mit der Rechnung.

                Dort erscheinen kannst du innerhalb von sieben Tagen während der Öffnungszeiten. Es gibt da keine Termine oder ähnliches.

    3. Deine ‚Abrittserklärung‘ bereitet mir als Englander schwierigkeiten. Gemeint ist vielleicht Abtrittserklärung.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner