Netflix: Übernahme vom Comic-Verlag Millarworld

Netflix

Das Film- und Serien-Streaming Unternehmen Netflix hat ein anderes Unternehmen übernommen. Bei dem Unternehmen handelt es sich um den bekannten schottischen Comic-Verlag Millarworld.

Netflix möchte künftig wohl viel mehr Comic-Eigenproduktionen starten und hat aus diesem Grund den schottischen Comic-Verlag Millarworld übernommen. Das ist das erste Mal, dass Netlfix ein anderes Unternehmen übernimmt.



Millarworld ist ein sehr bekannter Comic Verlag, welcher von Mark Millar gegründet worden ist. Unter anderem ist das Comic-Unternehmen für die beiden bereits verfilmten Titel Kick-Ass und Kingsman bekannt.

Mark Millar, der unter anderem auch sehr bekannt ist (gerade für seine Marvel-Erfolge), freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit Netflix. Laut ihm ist Netflix die Zukunft, für die Millarword kein besseres Zuhause finden könnte.

Seitens Ted Sarandos (Content-Planung Netflix) ist man der Meinung, dass Mark Millar eine moderne Variante von Stan Lee ist. Gerade weil Mark Millar so viele Charaktere erschaffen hat, mit denen sich die Fans besser identifizieren können, da diese Charaktere eher ein normales Leben führen.


Natürlich will Netflix mit dieser Übernahme viele neue Eigenproduktionen starten. Die Produktionen sollen die Genre Bereiche Fantasy, Horror und Science-Fiction erfüllen. Desweiteren will man auch ganz neue Helden und Antihelden schaffen.

Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.