Valve: Neue Steam-Gruppe hinzugefügt und Änderung der Bisherigen

Valve

Das Unternehmen Valve hat einige Änderungen an der hauseigenen Gaming-Plattform Steam vorgenommen. Unter Anderem wurde eine neue Gruppe hinzugefügt, alte Gruppen wurden geändert.

Bei Valve hat man verlauten lassen, dass das derzeitige Steam-System zum Einladungs- und Gruppen-Beitritt nicht mehr aktuell sei und viel zu häufig durch Spammer missbraucht wird.


Deshalb hat sich Valve entschieden, dieses System einigen Änderungen zu unterziehen. Nun soll es beispielsweise drei anstatt nur zwei Gruppen-Arten bei Steam geben. Die eingeschränkten, öffentlichen und die geschlossenen Gruppen.

Die öffentliche Gruppe sollte man bereits kennen. Jeder der Interesse daran hat, so einer Gruppe beizutreten, kann das problemlos tun. Bei den eingeschränkten Gruppen kann man entweder durch einen anderen Benutzer eingeladen werden oder man stellt eine Beitritts-Anfrage, die natürlich erst genehmigt werden muss.

Die dritte und letzte Gruppe ist die geschlossene Gruppe. Um einer geschlossenen Gruppe beitreten zu können, braucht man unbedingt eine Einladung. Allerdings kann nicht jeder Benutzer einladen, sondern nur die, welche eine Erlaubnis vom Gruppen-Besitzer erhalten haben. Ohne Einladung hat man quasi Pech gehabt.


Außerdem werden nun alle Gruppen, die vorher private Gruppen waren, zu eingeschränkten Gruppen geändert. Sollte der Gruppen-Besitzer nicht wollen, dass Beitritts-Anfragen gestellt werden können, kann er diese Gruppe auch zu einer geschlossenen Gruppe umändern. Den Gruppen-Besitzer steht es allerdings auch frei, ob er die Gruppe nicht zu einer öffentliche Gruppe macht, so dass niemand mehr eine Beitritts-Anfrage oder Einladung braucht, um dort beizutreten.

Damit andere Benutzer auch Personen in die eingeschränkte Gruppe einladen können, muss der Besitzer vorher spezielle Rechte an die Mitglieder verteilen. Dabei kann er sich aussuchen, wer diese Rechte erhält.

Nutzer, die eine Beitritts-Anfrage an eine Gruppe stellen und abgelehnt werden, können keine weitere Anfrage mehr stellen. Das heißt, diese Nutzer können nur noch in die Gruppe, wenn sie dort eingeladen werden.


Desweiteren können auch nur noch Freunde andere Freunde in die Gruppen einladen. Das Unternehmen Valve hofft mit diesen Maßnahmen, das Problem der Spammer und Spambots in den Griff zu bekommen. Zuvor gab es beispielsweise Bots, die unzählige Mitglieder eingeladen haben, um im Gruppen-Chat dann mit Werbung zu spamen.

Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.