GameStop: Sechs Monate lang gebrauchte Spiele ausleihen für 60 Dollar

GameStop

Die Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware GameStop hat nun eine sogenannte Spiele-Flatrate für gebrauchte Spiele in der USA für alle eingeführt.

Wer ein (leidenschaftlicher) Spieler von Computer- oder (auch) Konsolen-Spielen ist, wird sicherlich schon mal was von GameStop gehört haben. Man kann dort nicht nur gebrauchte Spiele kaufen, sondern auch verkaufen.


In Zeiten von Flatrates hat sich nun auch GameStop etwas einfallen lassen. Denn für 60 Dollar hat man in den USA die Möglichkeit, sechs Monate lang alle gebrauchten Spiele dort unbegrenzt lange spielen zu können. Nach dem halben Jahr kann man sich dann ein Spiel aussuchen, welches man für immer behalten darf.

So ein ähnlicheres Prinzip verfolgt auch EA, Sony und auch Microsoft. Mit dem EA- und Origin-Access kann man ausgewählte EA-Spiele kostenfrei herunterladen und spielen. Sony bietet mit PlayStation Now einen Dienst an, womit man rund hundert PlayStation 3- und 4-Spiele am PC und über die PlayStation 4 streamen kann und auch Microsoft bietet mit dem Xbox Game Pass die Möglichkeit an, über hundert Xbox 360- und One-Spiele zu downloaden und zu spielen.

Inwieweit die Spiele-Flatrate von GameStop auch zu uns kommt ist unbekannt. Denn der Dienst ist erst in der USA frisch eingeführt worden. Bei einem entsprechenden Erfolg kann man aber sicherlich davon ausgehen, dass die Flatrate auch in weiteren Ländern eingeführt wird.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

RaphaeI ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.