Samsung: Gesichtserkennung auf dem Galaxy S8 lässt sich austricksen

Samsung

Die Gesichtserkennung auf dem Smartphone Samsung Galaxy S8 lässt sich ganz einfach austricksen, indem einfach ein Foto der entsprechenden Person vor der Frontkamera gehalten wird.

Mit dem Smartphone Samsung Galaxy S8 kam ein weiteres Merkmal hinzu, um sein Smartphone zu entsperren. Neben dem Fingerabdruck und dem Iris-Scanner, gibt es nun auch die Gesichtserkennung, die die Person mit der Frontkamera aufnimmt, erkennt und bei der richtigen Person dementsprechend das Smartphone entsperrt.



Nun lässt sich diese Erkennung aber jedoch austricksen, indem einfach ein aufgenommenes Foto vor der Kamera gehalten wird. Da hier nur eine 2D-Kamera verbaut wurde, die keine dreidimensionale Merkmale erkennen kann, wird hier stattdessen nur die Größe und Position von Bereichen wie Augen, Nase und Mund ermittelt. Dieselben Informationen kann logischerweise auch ein Foto liefern.

Aus dem Hause Samsung hat man auch sofort drauf reagiert und teilte mit, dass die Gesichtserkennung kein Sicherheitsmerkmal sei, um sein Smartphone vor Fremdzugriffe zu schützen, sondern einfach nur eine Komfortfunktion. Daher bleibt abzuwägen, welche Methode man zur Entsperrung des Smartphones bevorzugt. Die einfachste und sicherste Methode ist der Fingerabdruck.

Das könnte dich auch interessieren:

Veröffentlicht von

Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.