Malwarebytes: Siebzig Prozent der Malware sind Ransomware wie WannaCry

Malwarebytes

Aus dem Bericht von Malwarebytes wurde man darüber informiert, dass immer mehr Angriffe durch Ransomware stattfinden. Auch beim macOS sollen immer mehr Malware-Angriffe vorkommen.

Wie nach jedem Quartal kam auch diesmal ein Bericht von Malwarebytes. Doch bei diesem Bericht hat sich einiges geändert, denn laut Malwarebytes sind seit circa Anfang des Jahres die Angriffe durch Ransomware knapp zwanzig Prozent gestiegen.



Das bedeutet, dass die Ransomware nun ingesamt fast siebzig Prozent der Malware-Angriffe ausmacht. Von diesen siebzig Prozent ist der Trojaner „Cerber“ der, der am häufigsten genutzt wird, denn dieser Trojaner wird in neunzig Prozent der Fälle eingesetzt.

Weitere bekannte Ransomware ist zum Beispiel Goldeneye, Locky, Petya/NotPetya und – wie bereits schon mal berichtet – WannaCry, der in der letzten Zeit einiges an Aufmerksamkeit erregt hatte. Laut Malwarebytes soll diese Ransomware im Gegensatz zu Cerber allerdings relativ schnell verschwinden.

Bei den Mac Betriebssystem häufen sich die Ransomware-Angriffe auch immer mehr, denn seit es das macOS gibt, sind noch nie so viele Ransomware-Angriffe erfolgt wie seit Beginn des Jahres 2017.


Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.