AVM: Drei weitere Repeater erhalten FRITZ!OS 06.92 gegen WP2-Lücke

AVM

Bei AVM arbeitet man kontinuierlich weiter, um die eigenen Endgeräten gegen die WPA2-Lücke zu sichern. Denn das neue FRITZ!OS 06.92 bekommen nun drei weitere Repeater angeboten.

Die Meldungen seitens AVM gegen die WPA2-Lücke hören wohl gefühlt nie auf. Denn schon wieder hat man ein Update ausrollen lassen für weitere Endgeräte, die von AMV entwickelt und vertrieben werden.


Erstaunlicherweise schnell erhalten nach und nach immer mehr Geräte ein Update gegen die Lücke. Vor nicht einmal zwei Tagen erhielten die Geräte FRITZ!Powerline 540E, 546E sowie 1240E ein entsprechendes Update und vor einer Woche die Geräte FRITZ!Powerline 1260E und der FRITZ!WLAN Repeater 1750E.

Über das Benutzerinterface können nun die Geräte FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, FRITZ!Repeater 310 sowie FRITZ!Repeater 1160 ein Update ins Rollen bringen, um so auf die Version FRITZ!OS 06.92 zu kommen.

Neben die Schließung der WPA2-Lücke gibt es beispielsweise für den DVB-C-Reapter auch das neue WLAN-Mesh, WPS-Anmeldung für neue Geräte, die Unterstützung für Repeater-Ketten sowie ein dynamischer Uplink.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.