Volksbank – Kunden erhalten neue Girokarte mit NFC-Chip

volksbanken reiffeisenbanken

Die Volks- und Raiffeisenbanken geben nun neue Girocards aus, die NFC-fähig sind. Mit den neuen Girocards kann man Beträge an der Kasse bis 25 Euro ohne PIN/Unterschrift bezahlen.

Insgesamt drei Millionen Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken sollen 2016 die neue Girocards erhalten, die NFC-fähig sind. Nächstes Jahr, also 2017 sollen dann sukzessiv alle Girocards der Bankengruppe auf NFC umgestellt werden, rund 26,5 Millionen Kunden sind davon betroffen.

Mit den neuen Girocards kann man beispielsweise an der Kasse kontaktlos bezahlen, indem sie einfach ihre Girocard (EC-Karte) an das Terminal halten, sofern der Betrag genau unter unter 25 Euro beträgt.

Die nicht-kontaktlose-Zahlung sieht nach wie vor so aus, dass man die Karte in das Terminal steckt und entweder die Zahlung via PIN oder Unterschrift bestätigt. Mit dem kontaktlosen Bezahlen fällt diese Option weg. Man benötigt weder eine PIN, noch eine Unterschrift.

Da für das kontaktlose Bezahlen demnach keine Autorisierungen mehr benötigt wird, können nur Beiträge bis oder unter 25 Euro bezahlt werden. Beträge ab 25 Euro können nur wie üblich per PIN oder Unterschrift bezahlt werden.

VBR - Volksbank - NFC-Girokarte


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner