Unitymedia: Senderumstellung in Baden-Württemberg und Hessen vertagt

Unitymedia

Seitens Unitymedia hat man nun die TV-Senderumstellung für Baden-Württemberg, sowie in Hessen vertagt, nachdem der erste sogenannte Change Day in NRW gründlich schief gelaufen ist.

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Unitymedia damit angefangen, im Rahmen der Change Day die TV-Sendeplätze umzustellen. Der Grund dafür sei, dass aufgrund der Deaktivierung gewisse Frequenzen weitere Kapazitäten freigeworden sind, die Unitymedia nun sinnvoll verwenden möchte.



Den Start hatte das Bundesland Nordrhein-Westfalen gemacht und dieser ist gründlich schief gelaufen. Im ersten Anlauf hatten viele Haushalte zunehmend bei privaten Sender kein Signal mehr erhalten, sodass sie den Sender nicht mehr anschauen konnte.

Im späteren Verlauf hatte man das Problem erkannt und eine neue Umstellung der TV-Plätze war vonnöten. Aufgrund dessen mussten in der Zeit zwei Sendersuchläufe vollzogen werden, wenn man das TV-Signal von Unitymedia bezieht.

Aus dem Fehler hat man nun gelernt und möchte bei der nächsten Welle der Umstellung nicht denselben Fehler machen, weswegen nun die Senderumstellung in Baden-Württemberg, sowie in Hessen verschoben wird. Die eigentliche Umstellung war in der Nacht vom 11. auf den 12. September 2017 geplant. Nun findet die neue Umstellung auf den 26. September statt.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.