Threema – Update bringt Fingerabdruckscanner und mehr

Threema

Der Schweizer Messenger namens Threema hat ein Update veröffentlicht, womit man zum Beispiel den Fingerabdruckscanner nutzen kann. Ebenfalls kann man nun bei neuen Nachricht ein „Daumen hoch/runter“ vergeben und spezifischere Einstellungen von Gruppen vornehmen.

Threema hat nun ein Update erhalten, womit man zum Beispiel den Fingerabdruckscanner ab Android 6.0 (Marshmallow) nutzen kann. Hat man die PIN in den Einstellungen aktiviert, muss man beim Start vorher eine PIN eingeben, sodass man auf die Nachrichten zugreifen und chatten kann.

Mit dem neuen Update kann man nun auch den Fingerabdruckscanner benutzen, sofern man ihn natürlich aktiviert hat und auch für Threema nutzen will. Somit entfällt in Zukunft die PIN-Eingabe.

Außerdem kann man nun bei (neuen) Nachrichten ein „Daumen hoch/runter“ vergebenen. Vorher konnte man eine Nachricht bestätigen, sodass beim Gegenüber ein grüner Haken vorhanden war. Nun kann man mittels „Daumen hoch/runter“ entsprechend zustimmen oder halt auch widersprechen.

Zuletzt wurden die Gruppen überarbeitet. Es passen in Zukunft nicht nur mehr als 30 Mitglieder in einer Gruppe rein, sondern 50. Als Administrator der Gruppe muss man natürlich erst auf die neue Version updaten, sodass man dann auch mehr Mitglieder hinzufügen kann. Sonst wird immer noch die alte Anzahl angezeigt.

Außerdem kann man bei den Gruppen nun spezifischere Einstellungen vornehmen. Zuvor konnte man nur die Gruppe „stummschalten“. Das heißt, dass bei neue Nachrichten das Smartphone nicht mehr klingelt/vibriert.

Nun kann man ebenso wie früher die Gruppe „stummschalten“ oder wie nun neu dazugekommen ein spezieller Sound/Klingelton dafür aussuchen. Wer zukünftig einfach gar keine Benachrichtigung erhalten möchte, ganz gleich ob stumm oder nicht, kann diese komplett ausschalten.

So erhält man rein gar keine Benachrichtigung mehr, wenn Threema nicht mehr offen und im Vordergrund ist. Somit müsste man dann zuerst immer wieder die Gruppe neu öffnen und nachlesen, was zuvor geschrieben wurde.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner