Sony: PlayStation 4 wurde gehackt und kann PlayStation 2-Spiele spielen

Sony PlayStation 4

Hacker haben es möglich gemacht, die PlayStation 4 zu überlisten und mit ein wenig Anpassungen auch PlayStation 2-Spiele ausführen zu können. Jedoch ist es nur mit der Firmware 4.05 möglich.

Die PlayStation 4 mit der Firmware-Version 4.05 ist von findigen Hackern überlistet worden. Denn die Sicherheitssysteme der Konsole wurde über eine Lücke umgangen, sodass auf dieser Homebrew- und PlayStation 4-Software ausführbar ist.

Das heißt im Speziellen, dass die Hacker nun damit in der Lage sind, (womöglich) illegal beschaffte Download-Spiele für die PlayStation 4 auf solch eine Konsole abspielen zu können. Aber auch Homebrews sind damit möglich.

Zudem konnte man nun erstmals mit einer gehackten PlayStation 4 auch Spiele der vorletzten Generation der Konsole spielen, also von der PlayStation 2. Hier wurde der auf die Systemebene integrierten Emulator für PlayStation-Classic-Spiele verwendet.

Im logischen Umkehrschluss heißt es also, dass die PlayStation 4 durchaus in der Lage ist, Spiele der PlayStation 2 zu emulieren, sodass sie auf der PlayStation 4 gespielt werden können. Aber wie man nach wie vor sieht, ist es offensichtlich nicht gewollt von Sony. Stattdessen gibt es den kostenpflichtigen PlayStation Now-Dienst, womit man die älteren Spiele von Sonys Server aus nach Hause streamen kann, um diese dann zu spielen.

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

RaphaeI ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.