Sony: PlayStation 4-Firmware 5.0 mit Familien-Account und einiges mehr

Sony - PlayStation 4

Für die kommende Firmware für die Sonys Konsole namens PlayStation 4 sind bereits jetzt schon die Changelogs durchgesickert, sodass man schon die kommenden Änderungen für die Konsole kennt.

Seitens Sony sind die Changelogs der neuen Firmware 5.0 für die PlayStation 4 durch die Hände gerutscht. Mit der neuen Firmware kommen nicht nur Familien-Accounts hinzu, sondern auch das Streamen in besserem Full-HD.



Vor nicht allzu langer Zeit wurde bereits die PlayStation 4-Firmware 4.73 veröffentlicht, die nicht besonders spektakulär war. Die nennenswerte Änderung war diese, dass die neue Firmware den MTX Key ModChip nicht mehr unterstützt, womit ein illegales Game-Sharing realisiert wurde.

Bis zur Veröffentlichung der Firmware 5.0 werden auch sicherlich keine große Änderungen gemacht werden, da man sich die natürlich alle für die Version 5.0 aufspart. Bisher hält sich Sony aus offizieller Seite hier sehr bedeckt darüber, welche Änderungen es geben wird, dennoch sind die Changelogs dem Unternehmen durch die Finger gerutscht.

So kann man zum Beispiel Familien-Konten einrichten, die als Unterkonten für Erwachsene und Kinder gelten, mit denen man jeweils spezielle und individuelle Rechte zuweisen kann. Das kann beispielsweise die Kommunikation betreffen, aber auch die Wiedergabe der Medien und die Nutzungszeit der Konsole.


Zudem können die „Erwachsenen-Benutzeraccounts“ verschiedener PlayStation 4-Konsolen mit einander verbinden und verfolgen. Das kann man nicht nur an einem Rechner über den Browser, sondern auch über die speziellen Smartphones-Apps, die dafür veröffentlicht werden.

Wer gerne seine Inhalte der Spiele mit anderen über Twitch teilt, kann sich über eine bessere Übertragung in „echtem“ Full-HD freuen. Die Streams werden dann für die Zuschauer in 1920 x 1080 Pixel (18060p60) übertragen. Diese Änderung betrifft aber nur jene, wer die Konsole PlayStation 4 Pro besitzt.

Zu den kleineren Änderungen zählen zum Beispiel, dass im Schnell-Menü die System-Benachrichtigungen, sowie der Status von Down- und Uploads angezeigt werden.


Abgesehen davon kommen auch erweiterte Push-Benachrichtigungen während eines VR-Streamings, sowie die Unterstützung von sieben weiteren Sprachen, nämlich Griechisch, Indonesisch, Rumänisch, Thailändisch, Tschechisch, Ungarisch sowie Vietnamesisch.

Man geht davon aus, dass die neue PlayStation 4-Firmware 5.0 noch diesen Sommer veröffentlicht wird. So wie in den letzten Jahren war es ebenfalls der Fall, dass solche große Versionssprünge immer im Sommer ausgerollt wurden.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden zeitnah antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.