Shop-Betreiber dürfen keine Registrierungs-Mail mehr senden

Amtsgericht Duisburg Stadtmitte

Quelle: Raimond Spekking/cc-by-sa-3.0 | Amtsgericht Duisburg-Stadtmitte

Das Amtsgericht Pankow-Weißensee hat nun entschieden, dass Shop-Betreiber keine Willkommens-Email mehr senden dürfen. Erstmal bezieht sich das Urteil nur aus dem Amtsgericht Pankow-Weißensee, aber es ist eine Frage der Zeit, bis das Urteil bundesweit gültig sein könnte.

Erstmal zur Vorgeschichte: Eine Privatperson bekam eine Willkommens-Email von einem Shop, mit dem Hinweis, dass er sich dort registriert habe und ihn entsprechend willkommen heißt. Jedoch hat diese Person sich dort nicht registriert und ist vor das Gericht gezogen.

Das Amtsgericht hat nun entschieden, dass solche Emails als „SPAM“ anerkannt werden und entsprechend nicht mehr versendet dürfen. Da das Urteil (Az.: 101 C 1005/14) erstmal nur im Amtsgericht Pankow-Weißensee rechtskräftig ist, gilt es nicht bundesweit.

Jedoch ist es eine Frage der Zeit, bis die (netten) Abmahn-Menschen aus ganz Deutschland sich darauf berufen und es eventuell sogar bundesweit rechtskräftig wird. Daher sollte man unter Umständen jetzt schon agieren, um sowas vorzubeugen.

Methode 1 – Nichts machen:
Die einfachste Variante ist, dass man einfach gar nichts macht, sollte man eine automatisierte Email versenden, wenn sich jemand im eigenen Shop registriert hat. Da das Urteil (noch) nicht bundesweit gültig ist, hat man erstmal nichts zu befürchten.

Methode 2 – „Opt-In“ setzen:
Bei der Registrierung kann man beispielsweise vorher explizit danach erfragen, ob man solch eine Email erhalten möchte oder zustimmt, dass solch eine versendet wird. Das ist wohl die sicherste Variante. Auch, wenn man sich schon mal für die Zukunft vorbereiten möchte.

Methode 3 – Keine Email senden:
Am sichersten kann man sich sein, wenn man dann einfach ganz auf die automatisierte Email verzichtet. Jedoch wäre es wohl aus Kundensicht nicht vorteilhaft, wenn so ein Fall nochmal vorkommt (jemand fremdes registriert sich mit seine eigene Email Adresse im Shop).

Methode 4 – Registrierung schließen:
Ansonsten kann man auch komplett auf die Registrierung verzichten, sodass gar kein Kundenkonto erstellt wird (als Gast einkaufen). Ob das aber so optimal ist, ist eine andere Frage…


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner