Samsung: Neue Länder für das mobile Bezahlen mit Samsung Pay

Samsung

Bei Samsung hat man die Verfügbarkeit von Samsung Pay um weitere Länder erweitert. Fortan kann man in Schweden, in der Schweiz und weitere Länder, Samsung Pay uneingeschränkt verwenden.

Mit Samsung Pay bezahlt man mit seinem Endgerät, wie zum Beispiel mit seinem Samsung Smartphone oder der Samsung Smartwatch, per NFC den Einkauf an der Kasse. Dazu muss das entsprechende Terminal nicht nur die Technologie besitzen, sondern auch dafür freigeschalten sein.



Damit Samsung Pay aber überhaupt funktioniert, muss mit den Banken eine Kooperation eingegangen werden. In Deutschland zieht sich das leider immer noch, aber das nicht nicht nur bei Samsung, sondern auch bei Apple (Apple Pay) der Fall. Nun gab man jedoch bekannt, dass Samsung Pay in Schweden, in der Schweiz, in Hong Kong, sowie in den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar ist.

In Schweden und den Vereinigten Arabischen Emiraten startet Samsung Pay offiziell und ist uneingeschränkt verfügbar. Per Early Access hat man in Hong Kong und in der Schweiz die Möglichkeit, Samsung Pay auszuprobieren.

Außerdem kann mit dem Samsung Galaxy S8 neben der üblichen Variante (Smartphone ans Terminal halten), auch noch die Bezahlung per Iris-Scanner verwendet werden, um so die Zahlung zu autorisieren. In der Regel sieht die Zahlung so aus, dass man einfach nur sein Smartphone an das Terminal hält, ein NFC-Kontakt hergestellt und anschließend die Zahlung autorisiert wird. Bei höheren Beträgen wird noch ein Scan des Fingerabdruckes fällig.


Besitzt man die Gear S3, kann mit der fortan auch Samsung Pay verwenden. Die Smartwatch lässt sich nun auch in Russland, Schweden und in den Vereinigten Arabischen Emiraten für Zahlungen verwenden.

Samsung Pay ist nicht nur für den Anwender (generell, immer) kostenfrei, sondern (derzeit) auch für die Banken und Karten-Herausgebern. So versucht Samsung, eine schnelle Verfügbarkeit mit schnellem Erfolg zu erzielen.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.