Nvidia – GeForce Treiber 364.47 WHQL zerschießt Windows

Nvidia

Nvidia veröffentlichte kürzlich den Nvidia-Grafikkartentreiber 364.47 WHQL, der jedoch ein schwerwiegenden Fehler in der Installationsroutine beinhaltet.

Der kürzlich veröffentliche Grafikkartentreiber von Nvidia namens GeForce 364.47 WHQL könnte dazu führen, dass das Betriebssystem Windows nach einem Neustart nicht mehr ordnungsgemäß startet. Anscheinend betrifft das Problem primär auch Nutzern, die mehrere Bildschirme gleichzeitig angeschlossen haben und auch die mobile Notebook-Grafikeinheiten.



Laut Nvidia konnte man das Problem nun nachvollziehen und rät dringend dazu ab, den aktuellen Grafikkartentreiber zu installieren. Vielmehr soll man den Beta-Treiber 364.51 nutzen oder auf eine neue zertifizierte WHQL-Version warten.

Wer bereits schon davon betroffen ist, könnte es wahrscheinlich helfen, den Primär-Monitor direkt von der Grafikkarte zu trennen. Mit ein bisschen Glück startet anschließend Windows wieder ordnungsgemäß nach dem Booten. Sonst bleibt wohl nichts anderes aus bis auf die Systemwiederherstellung (oder der „Sicherer Start“).

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.