Mozilla: Neue Browser-Version Firefox 57 ab sofort für alle verfügbar

Firefox

Seitens Mozilla hat man nun die neue Browser-Version Firefox 57 für alle ausgerollt. Die neue Version bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit sich. Das Update ist rund 13,90 MB groß.

Wer den Mozilla Firefox-Browser installiert hat, bekommt unter Umständen nun ein Update angeboten. Denn die neue Firefox Version 57.0 steht nun für alle als Download, sowie als Update bereit.


Aktualisiert man auf die neueste Version, wird einem zuerst die neue Optik auffallen. In der mobilen Smartphone-App wurde die neue Photon UI bereits schon in Verwendung genommen und ist nun auch ab der Version 57 für alle vorhanden.

Mit der Pocket-Integration hat der Benutzer nun die Möglichkeit, auf seine in der Vergangenheit gespeicherte Beiträge abzurufen oder über den Browser neue abzuspeichern. Darüberhinaus kann man im selben Menü nun auch Screenshots erstellen sowie teilen.

Die neue Version soll zudem auch doppelt so schnell sein wie seine Vorgänger. Dank der neuen Firefox Quantum Multi-Prozess-Architektur soll sogar weniger Arbeitsspeicher verbraucht werden, als sonst. Gegenüber dem Google Chrome sogar bis zu 30 Prozent weniger.


Auch das „private Surfen mit Schutz vor Aktivitätenverfolgung“ (privates Fenster) hat Verbesserungen erhalten. So sollen die Seiten rund 44 Prozent schneller laden, da in diesem Modus (Fenster) keine Tracking-Seiten heruntergeladen und automatisch blockiert werden. Zudem soll der Daten-Verbrauch um bis zu 39 Prozent abnehmen.

Wer gerne Browser-AddOns verwendet, sollte sich vor dem Update erkundigen, ob die Erweiterung schon für die neue Version angepasst wurde. Denn es werden fortan nur noch Erweiterungen angenommen und in Betrieb genommen, die auf der WebExtension API basieren. Neu entwickelte Erweiterungen müssen das bereits schon seit Firefox 53 beherzigen.

Hat man die automatischen Updates im Firefox deaktiviert oder den entsprechenden Service damals nicht mitinstalliert, kann über dem Menüpunkt „Hilfe“ und anschließend „Über Firefox“ das Update manuell anstoßen. Nach einem Neustart des Browsers steht einem dann die neue Version zur Verfügung. Sollte es zudem möglich sein, wird automatisch die 64 Bit-Version verwendet.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

RaphaeI ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.