Mozilla: Firefox Android-Version 56 beendet den Adobe Flash-Support

Mozilla

Aus dem Hause Mozilla hat man nun den Adobe Flash-Player aus der aktuellen Android Firefox-Version rausgeschmissen. Dasselbe soll auch im Jahr 2020 bei der Browser-Version der Fall sein.

Für Android wurde nun eine neue Version des Firefox-Browsers ausgerollt mit der Versionsnummer 56. Die signifikante Änderung an der Version beinhaltet den Adobe Flash-Player. Denn dieser wurde nun komplett aus dem Browser geschmissen.



Da diese Version außerdem auch nur noch ab Android 4.1 (Jelly Bean) funktioniert, wird der Flash Player auch nicht mehr vonnöten sein. Denn dieser wurde nur bis Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) unterstützt.

Desweiteren hat man die Funktionalität der WebExtension verbessert. Diese basieren auf die Google Chrome-Erweiterungen und haben die alten Firefox Add-ons abgelöst. Inzwischen sind aber zahlreiche Erweiterungen in die Android-App importiert worden.

Abgesehen davon gibt es noch den Hardware-Encoder „WebRTC“ und ein paar neue Web-Features in der neuen Version. Spätestens im Jahr 2020 soll auch der Flash-Player in der Desktop-Version Geschichte sein.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.