Firefox – Update bringt Push-Benachrichtigungen und mehr

mozilla Firefox

Das neue Update für Firefox mit der Versionsnummer 44 bringt Desktop Push-Benachrichtigungen, neue Codec-Wiedergabe von Videos, verständlichere Sicherheitshinweise und ein paar Behebungen von kritischen Fehlern.

Seit gestern ist das neue Update für Firefox verfügbar. Mit dem neuen Update ist nun die endgültige Unterstützung von Push-Benachrichtigungen abgeschlossen worden. Das heißt, dass eine Webseite dem Browser diverse Nachrichten zusenden kann, die der Nutzer dann sieht. Natürlich muss man es aber vorher aktivieren/erlauben, damit es funktioniert.

In unserem Beispiel ist das so, dass eine Benachrichtigung versendet wird, wenn ein neuer Beitrag online ging und schon bekommt man auf dem Desktop eine Nachricht mit dem Titel vom Beitrag. Wenn man darauf klickt, öffnet sich der Beitrag. Sollte man zu diesem Zeitpunkt nicht online sein, erhält man die Nachricht, sofern man danach das erste Mal wieder online geht.

Ansonsten wird noch für die Wiedergabe von Videos ein neuer Codec verwendet, genauer gesagt ab sofort „H.264-Codec“ und ignoriert „RC4“ fortan. Sollte der Codec fehlen, wird auf „VP9“ und das Container-Format „WebM“ zurückgegriffen.

Zum Schluss wurden noch diverse „Fehlermeldungen“ verständlicher formuliert, sodass ersichtlicher ist, was genau der Fehler bedeutet. Ebenso wurden obligatorische Security-Fixes vorgenommen, wovon drei kritische Fehlern waren.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner