EU: Die Energieminister billigten das neue EU-Energielabel

Europäisches Parlament

Seitens der EU-Energieministerium hat man nun am vergangengen Montag die Regelung für das neue EU-Energielabel gebilligt. Damit soll das Label vereinfacht und leicht verständlicher werden.

Am vergangenen Montag hat das EU-Energieministerium die neue Regelung für das EU-Energielabel gebilligt. Mit dieser Regelung soll das Energielabel vereinfacht werden, sodass es einfacher zu verstehen ist.



Demnach sollen die Klassifizierungen wie A+++ für die besten Geräte nur noch die Klassifizierung A erhalten. Weniger sparsame Endgeräte werden demnach in Kategorien von B bis G eingestuft.

Die neue Regelung tritt in den nächsten Wochen in Kraft mit einer jahrelange Übergangsfristen, sodass man erst einmal nicht sofort überall die neuen Energielabel zu Gesicht bekommt.

Klassifizierungen wie A bis G gibt es eigentlich schon sehr lange. Da aber mit der Zeit immer bessere und stromsparendere Geräte auf dem Markt kamen, gerät das System in seine Grenzen. Daher entstand die Einstufungen wie A+, A++ oder auch A+++. Das Energielabel an sich gibt es schon seit rund zwanzig Jahren.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden zeitnah antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.