DVG: In Duisburg sollen bald nachfrageorientierte Kleinbusse fahren

DVG - Duisburger Verkehrsgesellschaft AG

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG plant den Einsatz von Klein-Bussen auf Nachfrage. Die Testphase für die Busse soll noch in diesem Jahr beginnen und bis zum Ende des Jahres 2019 laufen.

In Duisburg plant die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) gerade den Einsatz von On-Demand-Bussen, also Klein-Busse auf Nachfrage. Diese Busse sollen ergänzend zu den normalen öffentlichen Verkehrsmitteln eingesetzt werden.



Die On-Demand-Busse werden keinen herkömmlichen, statischen Fahrplan nutzen, sondern einen dynamischen, der auf die Nachfrage der Duisburger Fahrgäste erstellt wird. Die Fahrgäste öffnen dazu eine App und geben ihren gewünschten Abfahrts- und Ankunftspunkt an.

Desweiteren sollen die Kunden auch die Möglichkeit bekommen, relevante Umtsteigepunkte zu Bahn oder Bus auszuwählen. Per Smartphone-App müssen die Fahrgäste dann die Busse anfordern und die passenden Bustickets buchen und zahlen.

Noch in diesem Jahr soll der Testlauf der On-Demand-Busse beginnen und bis zum Ende des Jahres 2019 laufen. Die Bussen sollen an den Wochenenden zu den Schwach-Verkehrszeiten eingesetzt werden, um die öffentlichen Verkehrsmittel attraktiver für Kunden zu machen.


Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.