DVB: Weitere Regionen erhalten ab dem kommenden 08. November DVB-T2

DVB-T

Nachdem vor einiger Zeit DVB-T zum Teil deaktiviert wurde, kam der Nachfolger DVB-T2. Nun gab man bekannt, dass ab dem 08. November 2017 DVB-T2 in weiteren Regionen verfügbar sein wird.

DVB-T2 ist der Nachfolger vom klassischen DVB-T, welches bundesweit kostenfrei zur Verfügung stand (steht). Da aber nun DVB-T2 ausschließlich so gut wie alles in HD sendet, hat man diesen Dienst nun kostenpflichtig gemacht.


Rund um den Service und Co. von DVB-T2 kümmert sich Freenet TV darum, sodass man als Endverbraucher auch das verschlüsselte TV-Signal empfangen kann. Im Durchschnitt kostet Freenet TV rund 5 Euro im Monat.

Nun gab man bekannt, dass DVB-T2 in weiteren Regionen zur Verfügung stellen wird. Genauer gesagt am 08. November 2017 und das in den Ballungsgebieten Dresden, Freiburg, Kassel und Koblenz. Man hat dann Zugang zu rund 40 Programme in HD-Qualität.

Zeitgleich wird auch in Cuxhaven (Stadt), Göttingen (Espol), Heringsdorf, Hoher Meissner, Löbau, Pfaffenberg, Rhön, Stralsund (Garz), Wolfsburg und Würzburg der alte DVB-T-Standard deaktiviert und auf DVB-T2 umgestellt.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.