Drillisch: Discotel gab Informationen zum Identitätsnachweis bekannt

Drillisch

Discotel hat per E-Mail Informationen zum Identitätsnachweis beim Kauf von Prepaid-SIM-Karten bekanntgegeben. Die Deutsche Post wird die Identifikation mit mehreren Prüfverfahren durchführen.

Ab dem 1. Juli 2017 ist – wie bereits schon mal berichtet – das neue Telekommunikationsgesetz in Kraft getreten, welches fordert, dass man sich beim Kauf von Prepaid-SIM-Karten identifizieren muss.



Die Identifikation für Drillisch- beziehungsweise Discotel-Kunden erfolgt durch die Deutsche Post. Die Deutsche Post wird dann drei Verfahren anbieten: Video-Ident-Verfahren am Desktop PC mit einer Webcam, Video-Ident-Verfahren durch ein Smartphone mit App und offline in den Postfilialen.

Um seine Identität nachzuweisen, braucht man entweder einen deutschen Pass oder einen Personalausweis. Allerdings werden auch bestimmte ausländische Pässe und Ankunfts-, sowie  Aufenthalts-Nachweise von Asylsuchenden akzeptiert.

Das Video-Ident-Verfahren soll bei der Deutsche Post circa fünf Minuten dauern. Man kann es täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr auf den Sprachen deutsch, englisch und türkisch durchführen. Zur Identifizierung wird eine Ausweiskopie angelegt. Jedoch werden nur wichtige Daten gespeichert. Diese Kopie wird außerdem mit Anschluss der Identifikation wieder gelöscht.


Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.