Coca-Cola: Der Zuckergehalt des Getränks soll stark reduziert werden

Coca-Cola

Das Unternehmen Coca-Cola hat angekündigt, dass sie bis zum Jahr 2020 den Zuckeranteil aller Produkte stark reduzieren wollen. Deutsche Bürger sollen täglich zu viel Zucker zu sich nehmen.

James Quincey (Coca-Cola Chef) hat bestätigt, dass Coca-Cola bis zum Jahr 2020 plant, ihre Rezepte so zu verändern, dass ihre Produkte in Deutschland zehn Prozent weniger Zuckergehalt besitzen.



Das Unternehmen möchte jedoch nicht nur Rezepte verändern, sondern auch die Verpackung ihrer Produkte verkleinern und bessere und klare Produktinformationen für die Verbraucher bereitstellen.

Der Grund wieso Unternehmen wie Coca-Cola diesen Schritt gehen ist, dass die Produkte gesünder werden sollen, gerade weil laut James Quincey Zucker eine Herausforderung in vielen Ländern sei.

Denn beispielsweise empfiehlt die WHO (Weltgesundheitsorganisation), dass man maximal zehn Prozent des Energiebedarfs den man täglich benötigt, durch Zucker decken sollte. In Deutschland jedoch sollen die Bürger täglich mehr als dreizehn Prozent Zucker zu sich nehmen.


Künftig soll aber nicht nur Coca-Cola den Zuckergehalt ihrer Produkte verringern, sondern auch andere Unternehmen mit verschiedenen Produkten wie zum Beispiel Brot, Müsli und Tiefkühl-Pizza.

Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.