bitly.com – Verwandelte URLs werden zu Affiliate-Links

bitly - The power of the link.

Der bekannteste Shot-URL Dienst namens bitly.com, auch bekannt unter bit.ly nimmt sich in Zukunft das Recht vor, verwandelte Links unter Umständen zu Affiliate-Links umzuwandeln. Mit diesen Links kann man Werbeeinnahmen sichern, die dann bit.ly zugute kommt.

bitly.com oder auch unter bit.ly bekannt nimmt sich in Zukunft das Recht heraus, unter Umständen die verwandelte URLs als Werbelinks umzuwandeln. Sogenannte Affiliate-Links sind spezielle URLs, die je nach Form (Klick/Sale/Lead) dem Anbieter, den die Affiliate-URLs angehören, eine Provision zusichern.

Generell eigentlich gar keine schlechte Idee, denn irgendwie muss sich der Dienst ja finanzieren. Über den Jahren hinweg ist es wohl eine „Nullnummer“, sodass sich dieser Dienst wohl „von der privaten Portokasse“ sich finanziert oder irgendwelche Sponsoren/Firmen dahinter stecken.

Wenn man diesen Dienst jedoch selbst benutzt, um seine eigene Werbelinks zu verwandeln, wird dieser wohl von bit.ly überschrieben und die Provision wird nicht euch, sondern bit.ly zugesichert. Noch sei man „in der experimentellen Phase“, jedoch wird es wohl früher oder später so sein, dass die „richtigen URLs“ entsprechend zu Affiliate-Links umgewandelt wird.

Man selbst als „Klick-User“, die auf solche Links gehen, ändert sich gar nichts. Nur wird halt unter Umständen die Provision, weil man beispielsweise eine Waschmaschine gekauft hat, nicht dem eigentlichen User des Links gut geschrieben, sondern bit.ly.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner