Vodafone: Mobilfunkkunden wird nun das Video-Ident-Verfahren angeboten

Vodafone

Bisher mussten Mobilfunkkunden von Vodafone nach dem Online-Abschluss eines Vertrags sich beim Postboten per Post-Ident-Verfahren ausweisen. Doch nun wird das Video-Ident-Verfahren angeboten.

Wenn man bei Vodafone einen Mobilfunk-Vertrag online abschließen wollte, hat man bisher die Vertragsunterlagen per Post zugeschickt bekommen. Beim Erhalt der Unterlagen musste man sich dann im Rahmen des Post-Ident-Verfahrens beim Postboten ausweisen.


Nun aber bietet Vodafone seinen Kunden das Video-Ident-Verfahren an. Bei diesem Verfahren kann man sich bequem über die Desktop-, Notebook-, Smartphone- oder Tablet-Kamera ausweisen. Dafür startet man einen Video-Anruf und bekommt von Vodafone Mitarbeitern die Anweisungen (beispielsweise einen Ausweis in die Kamera halten).

Der Vodafone Mitarbeiter überprüft dann, ob der Ausweis gültig ist und ob die Ausweis-Daten mit den Vertrags-Daten des Käufers übereinstimmen. Wenn das alles klappt, muss der Kunde eine sechsstellige TAN per SMS bestätigen. Klappt auch dies, wird Vodafone den Versand der SIM-Karte und der Vertragsunterlagen veranlassen.

Da ab dem 1. Juli  2017 – wie bereits schon mal berichtet – das neue Gesetz zum Kauf von Prepaid-SIM-Karten gelten wird, will Vodafone das Verfahren auch auf Kunden von Prepaid-Karten erweitern.


Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.