Telefonica: o2 Free-Kunden können im Ausland nur 250 kbit/s verwenden

Telefonica o2

Der Mobilfunkkonzern Telefonica hat verlauten lassen, dass o2 Kunden mit einem o2 Free-Tarif im EU-Ausland nur eine Geschwindigkeit des mobilen Internets in Höhe von 250 kBit/s verwenden können.

Wer einen Mobilfunkvertrag bei o2 besitzt mit dem Tarif o2 Free, wird sicherlich wissen, dass man nach Verbrauch des Highspeed-Volumens man mit einer niedrigeren Geschwindigkeit im mobilen Internet weiter surft. Hier wird aber nicht auf 32 kbit/s gedrosselt, sondern auf 1 Mbit/s (1.000 kbit/s).



Bedingt durch das neue EU-Roaming, welches Mitte nächsten Monats in Kraft tritt (15. Juni 2017), sind die Mobilfunkprovidern dazu verpflichtet, auch im EU-Ausland die angebotenen Konditionen im Inland anzubieten. Hier darf beispielsweise keine Gebühr mehr verlangt werden, wenn man von Frankreich aus nach Deutschland telefonieren möchte, sofern man eine entsprechende Telefon-Flatrate besitzt.

Das würde bedeuten, dass man auch im EU-Ausland weiterhin mit einer höheren Geschwindigkeit nach Verbrauch des Datenvolumens im mobilen Internet surfen kann. Das ist hier mit o2 Free auch der Fall, jedoch nur mit 250 kbit/s, statt mit einem Megabit die Sekunde. Das sind – im Vergleich zu Deutschland – rund ein viertel weniger. Hier wird das grenzenlose Streaming oder Musik hören etwas schwieriger.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.