Telefonica: Bundesweite einheitliche Netzerkennunng

Telefonica o2

Das Telekommunikationsunternehmen Telefonica hat bundesweit seine E-Plus- und o2-Netze auf eine einheitliche Kennung geschaltet. Auch die LTE-Kapazitäten sollen erhöht worden sein.

Seitens Telefonica hat man verlauten lassen, dass die Umstellung auf eine bundesweite einheitliche Netzerkennung der E-Plus- und o2-Netze nun erfolgreich abgeschlossen ist. Die Netze wurden auf den alten E-Plus-Netzwerkcode geschaltet.



Durch diese Umstellung erkennt das Handy nur noch ein Netz, was dafür sorgt, dass alle Kunden nun ein einheitliches Netz angezeigt bekommen. Es wird zwar der ehemalige E-Plus-Netzwerkcode benutzt, jedoch sollte dieses Netz nun als o2 angezeigt werden.

Telefonica sagte dazu, dass dies ein weiterer wichtiger Schritt für ein gemeinsames Netz von E-Plus und o2 ist und alle Kunden von der Umstellung profitieren. Die Netzqualität will man weiterhin optimieren, jedoch wurde nicht genannt wie.

Allerdings haben Kunden berichtet, dass die LTE-Kapazitäten erhöht wurden. So soll der Frequenzbereich um 1800 MHz erweitert worden sein. Dadurch hat sich Performance des mobilen Internets weiter verbessert.


Telefonica sagte weiterhin, dass am Ende der Integration eine „optimale Netzinfrastruktur“ steht. Allerdings wollte man nicht sagen, wann die Integration abgeschlossen sein wird. Jedoch soll das Netz bis zum Jahresende 2017 in allen Ballungsgebieten umgestellt sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.