Handypayment mpass – Mobiles Internet Bezahlsystem

mpass - mobile cash

mpass ist ein mobiles Zahlungssystem, dass mittels NFC Chip genutzt werden kann. Gegründet wurde es anfangs von o2 und Vodafone. Die Telekom trat später bei. Im August 2011 wurde mitgeteilt, dass das Projekt dieses Jahr noch starten soll mit dem Befürchtung, dass „Google und / oder Apple ihnen zuvor kämen“.

Handypayment mpass - Mobile per NFC Chip bezahlen



Per Zufall bin ich vor einiger Zeit auf mpass gestoßen, hatte mich dort mal umgesehen und anschließend nicht weiter damit beschäftigt.

Da die meisten solcher Anbieter auch direkt mit einer SCHUFA Überprüfung oder ähnliches verbunden ist, hatte ich auch die Seite direkt wieder verlassen. Heißt jetzt nicht, dass ich eine negative SCHUFA habe, aber bei „unnötigen“ Sachen halte ich das dezent für überflüssig.

Vorhin bin ich durch eine Gutschrift / Gutschein Aktion wieder auf die Seite gelandet und hatte mir dann doch zum Ziel gemacht, die Seite näher zu betrachten.


Aktuell bekommt man dort, wenn man über den mpass NFC Chip drei Mal eine Transaktion startet, eine Gutschrift von 5€. Eine spezielle Mindestsumme habe ich nicht gefunden.

Würde also heißen, dass ich beispielsweise drei Mal bei der Shell Tankstelle einen Snickers kaufe und das auch rein rechnerisch kostenlos, da mir 5€ wieder erstattet werden.

Desweiteren muss man sich keine SCHUFA Überprüfung ergehen lassen. Das Konto ist erstmals ein Prepaid Konto, dass man über normale Überweisung, SofortÜberweisung und mittels Gutscheine aufladen kann.


Wer möchte, kann sich für das elektronische Lastschriftverfahren (ELV) anmelden und dort die getätigten Einkäufe abrechnen. Dazu muss man aber vorher sein Konto verifizieren, indem man zwei kleine Geldbeträge überwiesen bekommt und diese Beiträge dann im Benutzerkonto eingibt als Verifizierung.

Wer ein bisschen mehr ‚Freiheit‘ möchte, kann sich für mpass Plus anmelden. Dazu lässt man sich über das PostIdent Verfahren verifizieren und kann sein Guthaben an einem anderen mpass Teilnehmer überweisen, das Jahreslimit (Umsatz) von 2,500€ aufheben und man kann sein Prepaid Konto von einem fremden Konto aufladen.

Sofern man sich für die Registrierung entscheidet, kann sich ganz einfach hier registrieren. Dazu erstellt man einen Benutzerkonto mit seiner Handynummer und bekommt innerhalb weniger Werktage den NFC Sticker / Aufkleber per Post nach Hause geschickt.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.