OneDrive – Microsofts Cloud unterstützt nun auch Xbox Music

microsoft onedrive xbox music

Microsoft schaltete in bestimmten Regionen, darunter auch in Deutschland die Möglichkeit frei, seine hoch geladene Musik bei OneDrive auch mit Xbox Music anhören zu können. So kann man beispielsweise seine eigene Musik mittels OneDrive anhören, ohne, dass man ein Abonnement für Xbox Music braucht.

Als Xbox Nutzer kann man nun seine eigene Musik auf die Konsole bringen. Dazu lädt man einfach seine eigene Musik bei OneDrive hoch und startet sie über der Konsole bei Xbox Music.

Die hoch geladene Musik bei OneDrive ist dann logischerweise nicht nur auf der Xbox verfügbar, sondern auf jedem Gerät, der Zugriff auf die OneDrive ermöglicht. Im Internet per Browser selbst, auf Windows Tablets und vieles mehr.

Hier kann man maximal so viel Musik hochladen, wie der eigener Speicherplatz hergibt – aber maximal 50.000 Songs. Unterstützt wird MP3, M4A (AAC) und WMA.

Als Abonnement von Xbox Music bekommt man noch 100GB obendrauf geschenkt (1x Abonnieren reicht aus, Speicher verfällt bei Kündigung nicht).


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner