Microsoft: Windows 10 Creators Update aktiviert den Spiele-Cheat-Schutz

Windows 10

Mit dem Windows 10 Creators Update hat man nun den schon längst implementierten Spiele-Cheat-Schutz scharf gestellt. Der Schutz soll Schummlern in Online-Spielen das Handwerk legen.

Durch das Windows 10 Creators Update wurde nun der Spiele-Cheat-Schutz scharf gestellt namens Microsoft TruePlay. Der TruePlay ist eine im Betriebssystem fest integrierte API-Schnittstelle, auf denen Entwickler zurückgreifen können.


Die Entwickler können so beispielsweise verhindern, dass externe Programme Zugriffe auf den Spiele-Speicher von Windows-Spielen erlangt. Dadurch wird ihnen ermöglicht, ein Spiel als geschützten Prozess zu priorisieren, sodass etliche Betrugsmethoden unterbunden werden können.

Zwar enthielten die früheren Windows-Versionen ähnlichere Schutzmechanismen, aber der neue Mechanismus ist direkt im Betriebssystem integriert. Dass gewährt den Entwicklern nicht nur eine gewisse Sicherheit, sondern hilft ihnen auch, Betrüger ausfindig zu machen.

Hat das Betriebssystem beispielsweise einen Betrug ausfindig gemacht, bekommt der Entwickler die Systeminformationen des Nutzers in einer anonymisierten Form mitgeteilt. Das ist aber erst der Fall, wenn ausnahmslos festgestellt werden kann, dass es sich hierbei auch um einen Betrug handelt.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.