Unitymedia: Im Juni beginnt die Deaktivierung des Analogfernsehens

Unitymedia

Der Kabel-Internetprovider Unitymedia beginnt planmäßig im nächsten Monat die Deaktivierung in drei Bundesländern des Analogfernsehers. Betroffen sind Baden-Württemberg, Hessen und NRW.

Bei Unitymedia beginnt man nun planmäßig die schrittweise Deaktivierung des Analogfernsehers. Bereits schon im nächsten Monat – wie bereits schon mal berichtet – fängt die Deaktivierung in den Bundesländern in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen an.



Die Deaktivierung des Analogfernsehers sieht insgesamt fünf Wellen vor, wobei die erste Welle bereits schon im nächsten Monat stattfindet und sich bis zum 31. Dezember 2018, mit der letzten Welle, hinauszieht.

Zwischen dem 01. und 30. Juni 2017 wird in den oben genannten Bundesländern eine schrittweise Deaktivierung durchgeführt. Das Bundesland Hessen ist am 13. Juni das erste Bundesland, die daran glauben müssen. Eine Woche später folgt der südliche Teil von NRW, daraufhin die Woche der nördliche Teil von NRW.

Tipp: Um zu überprüfen, ob man analoges oder digitales Fernseher empfängt, öffnet man einfach die Teletextseite (Videotext) 198 von Das Erste, ProSieben, RTL, SAT.1 oder auch von ZDF. Sollte man noch analog empfangen, wird dort ein Hinweistext angezeigt. Wer noch analog empfängt, braucht unter Umständen ein Receiver, den man am (alten) Fernseher anschließen muss, um digital zu empfangen.


In Deutschland empfangen nur noch Kabel-Kunden analoges Fernseher, wie zum Beispiel TV-Kunden von Kabel Deutschland (beziehungsweise Vodafone Kabel) oder Unitymedia. Die Verbreitung des analogen Fernsehers über Satellit wurde bereits schon am 30. April 2012 eingestellt.

Die Deaktivierung bringt laut dem Aufsichtsratsvorsitzender der gfu klare Vorteile. Denn über die Bandbreite, über die nur ein analog TV-Sender versendet wird, kann auf dem digitalem Wege bis zu acht Programme übertragen werden. Zudem bietet die digitale Übertragung auch bessere Auflösungen/Qualitäten des Senders, sowie die Möglichkeit, diese auch mobile zu empfangen.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.