Unitymedia: Analogfernsehen wird bald schrittweise abgeschaltet

Unitymedia

Unitymedia hat bereits schon letztes Jahr bekanntgegeben, dass das analoge Fernsehen bundesweit abgeschaltet wird. Die Abschaltung findet jedoch schrittweise und nicht auf einmal statt.

Der Unitymedia-Plan zur Abschaltung des Analogfernseher sieht insgesamt fünf Wellen vor. Bereits letztes Jahr gab Unitymedia schon bekannt, dass das analoge Fernseher eingestellt wird. Die erste Welle fängt ab dem 13. Juni 2017 an und endet am 31. Dezember 2018.



Kunden von Unitymedia in Hessen mit Analogfernseher müssen schon ab dem 13. Juni daran glauben. Anschließend der südliche Teil von Nordrhein Westfalen am 20. Juni und eine Woche später, am 27. Juni der nördlichere Teil von NRW. In Bayern und Sachsen findet dies erst ende nächsten Jahres statt, also am 31. Dezember 2018, bedingt durch gesetzliche Regelungen.

In Deutschland empfangen nur noch Kabelhaushalte analoge TV-Signale. Die Abschaltung soll dazu dienen, die Leistungsfähigkeit der angebotenen Internetdienste zu steigern. Ebenso möchte Unitymedia weitere Übertragungskapazitäten für HD-Programme.

Tipp: Um zu überprüfen, ob man analoges oder digitales Fernseher empfängt, öffnet einfach die Teletextseite (Videotext) 198 von Das Erste, ProSieben, RTL, SAT.1 oder auch von ZDF. Sollte man noch analog empfangen, wird dort ein Hinweistext angezeigt. Wer noch analog empfängt, braucht unter Umständen ein Receiver, den man am (alten) Fernseher anschließen muss, um digital zu empfangen.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden zeitnah antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.