Google Mail: Unterstützung für Windows XP und Vista endet bald

Google

Google hat für sein Produkt Google Mail bekanntgegeben, dass Windows XP und Vista-Nutzer bald Gmail nicht mehr verwenden können. Ein entsprechender Hinweis wird den Betroffenen angezeigt.

Nutzt man noch das Microsoft Betriebssystem Windows XP oder Windows Vista und ruft im Browser seine Emails bei Google Mail ab, hat ab dem 08. Februar 2017 keine Möglichkeit mehr, dies zu tun. Ein entsprechender Hinweis soll darüber Auskunft geben und welche Schritte gemacht werden muss, damit man in Zukunft wieder Gmail uneingeschränkt nutzen kann.



Genauer gesagt unterstützt Google für Google Mail-Web ab dem 08. Februar keine ältere Browser-Versionen mehr und auch die Browser-Entwickler stellen keine grundlegende Updates mehr für Windows XP und Vista zur Verfügung, sodass man zwangsläufig mit einer älteren und unter Umständen angreifbaren Browser-Version im Internet surfen muss.

Abgesehen davon ist es schon lange angebracht, auf mindestens Windows 7 zu updaten beziehungsweise wechseln. XP und Vista haben schon sehr lange das Support-Ende von Microsoft erreicht und die Softwareentwicklern fokussieren sich zunehmend auf Windows 8.1 und 10.

[amazon bestseller=“Microsoft Windows“]

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.