Google: Fortan werden nicht mehr alle Anzeigen bei Verstoß deaktiviert

Google A-dSense

Bei Google hat man nun etwas an die AdSense-Regelung gebastelt und gab nun bekannt, dass bei einem Verstoß der AdSense-Regeln nicht mehr sofort alle Werbeanzeigen deaktiviert werden.

Die neuen AdSense-Regelung lohnt sich nicht nur für Publisher, sondern auch für Google selbst. Denn wer zuvor einen Verstoß bei AdSense begangen hat, wurde in der Vergangenheit konsequent alle Werbeanzeigen deaktiviert. Mit der neuen Regelung wird nur die entsprechende Unterseite der Webseite deaktiviert.



Das lohnt sich nicht nur für den Publisher, weil so nicht mehr alle Einnahmen verloren gehen, indem alle Anzeigen deaktiviert werden, sondern auch für Google. Denn mit einer kompletten Deaktivierung gehen ja auch letztendlich die Einnahmen für Google flöten.

In Einzelfällen nimmt sich Google aber dennoch das Recht raus, bei einem Verstoß konsequent alles zu deaktivieren (sperren) bei AdSense. Im Zuge dieser Umstellung möchte Google mit einem neuen Policy Center für mehr Transparenz sorgen. Dort kann man nicht nur die genauen Gründe der Sperre einsehen, sondern auch das Problem beheben und Google (erneut) zur Überprüfung vorlegen.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden zeitnah antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.