Chrome – Datenkomprimierung nun in der finalen Version

Google

Für den Google Chrome Browser gibt es schon seit längerer Zeit ein AddOn für die Datenkomprimierung, das offiziell von Google entwickelt wurde. Nun ist dieses AddOn in die finale Version gerutscht.

Mittels AddOn kann man für den Google Chrome Desktop-Browser eine Datenkomprimierung aktivieren, die unverschlüsselte Verbindungen über den Google Server jagen und komprimiert zurück gibt. So werden beispielsweise Bilder vor dem Ausliefern von Google optimiert und dann erst angezeigt. Sinn? Spart Datenvolumen.

Benutzt man den Google Chrome auf Android, benötigt dafür kein AddOn. Die Datenkomprimierung kann man einfach in den Einstellungen aktivieren. Aber auch dort werden nur Sachen komprimiert, die über eine nicht verschlüsselte Verbindung laufen. Beispiel: Unsere Webseite. Da wir ausschließlich auf https:// setzen, werden die Daten nicht über Google vorher komprimiert. Geht auch schlecht bei verschlüsselte Verbindungen.

Dieses AddOn von Google war seit sehr langer Zeit in der offenen Beta, die aber nun in die finale Version gerutscht ist. Wesentliche Änderungen/Neuerungen durch die finale Version gibt es nicht.

Benutzt man übrigens den Inkognito-Tab, ganz gleich für welche Version, wird auch bei unverschlüsselten Verbindungen der Traffic nicht komprimiert. Warum das so ist, ist ja eigentlich selbsterklärend.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner