Android: Instant Tethering vereinfacht das Verwalten von WLAN-Hotspots

Google

Google aktualisierte den Play Dienst und erweitert das Betriebssystem mit Instant Tethering, womit Android-Geräte automatisch WLAN-Hotspots erstellt und andere sich damit automatisch verbinden.

Mit Instant Tethering möchte Google das Betriebssystem Android um eine Möglichkeit erweitern, das WLAN-Tethering (WLAN-Hotspot) erheblich zu vereinfachen. Nach eigenem Ermessen wird ein Hotspot eröffnet, damit andere Endgeräte sich automatisch damit verbinden können.



Die Funktion ist bei Situationen gedacht, wenn ein Endnutzer mehrere Geräte besitzt und eins davon beispielsweise kein (mobiles) Internet (mehr) hat. Wird dann erkannt, dass ein anderes Gerät eine Internetverbindung besitzt, aktiviert dieses Gerät automatisch einen WLAN-Hotspot und beide Geräte verbinden sich von selbst komplett automatisch.

Damit das aber auch genauso funktioniert, müssen alle eigene Geräte mit denselben Google Benutzerkonto angemeldet sein. Zudem soll damit auch logischerweise vermieden werden, dass fremde Geräte sich mit einem verbinden. In der Regel möchte man nicht mit allen seine Internetverbindung teilen.

Instant Tethering ist erst einmal nur den Nexus- und Pixel-Geräten vorbehalten. Die Funktion wird aber nach und nach an weiteren Endgeräten ausgerollt. Wer die derzeitige Voraussetzung erfüllt, braucht dafür die Version 10.2.91 (***-144333517). Besitzt man diese nicht, kann durch eine Neuinstallation der Dienste auf die neueste Version „updaten“. In den Systemeinstellungen vom Google-Menü kann man anschließend das neue Feature anzeigen lassen.

Das könnte dich auch interessieren:

Veröffentlicht von

Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.