Erfahrungen mit norisbank – Immer-und-überall-dabei-Bank

norisbank

Die norisbank GmbH ist ein deutsches Kreditinstitut mit Hauptsitz in Berlin, die seit dem 2. Novemer 2006 ein Tochterunternehmen der Deutsche Bank ist. Gegründet wurde sie 1965 und führt sie seit der Übernahme als GmbH. Da ich selbst Kunde bei der norisbank bin, teile ich mit euch meine persönliche Erfahrungen mit dieser Bank.

Update vom 09. Januar 2016:
Dieser Beitrag wurde wieder auf den neuesten Stand aktualisiert. Bei Fragen, wie immer, meldet euch!

Vor einiger Zeit hatte ich mich von meiner damaligen Hausbank Sparkasse getrennt. Man ist ausgelernt und führt, sofern man danach nicht arbeitslos ist, ein normales Arbeitsleben weiter. Ab diesem Zeitpunkt profitiert man nicht mehr von dem „Sonderstatus“ der Sparkasse, was aber eigentlich offensichtlich ist. Aber bis zu diesem Zeitpunkt macht man sich eigentlich kaum Gedanken.

Zu meiner Zeit verlangte die Sparkasse in meiner Stadt für ein Girokonto im Quartal 4,80€ im Monat für ein normales Konto. Jede Aktion, Überweisungen und hat man nicht gesehen wird separat abgerechnet.

Da ich meine ganze Abwicklungen sowieso online tätige und ‚offline‘ eigentlich nichts mache bis auf Geld einzahlen, was ich aber an jedem Automaten machen kann, suchte ich nach einer Alternative. Irgendwann per Zufall bin ich dann auf die norisbank gestoßen.

Überall wurde damit geworben, dass das Konto definitiv nichts kostet. Egal welche Aktionen man dort durchführt. Klingt gut!

Da es damals noch Filialen gab und das sogar in meiner Stadt, schaute ich mal vorbei und ließ mich beraten. Heute gibt es die Filialen leider nicht mehr, weil sie nun komplett mit der Deutschen Bank verknüpft sind. Daher brauche ich auch nicht so viel darüber zu erzählen. Aber die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich, haben sich Zeit genommen und mir alles erklärt.

Arbeitslos sind sie danach aber nicht geworden, sollte sich wer fragen, was mit dem Mitarbeitern passiert ist. Wenn ich mich nicht irre, wurden sie alle von der Deutschen Post/Bank übernommen. Nur mal so am Rande…

Das Konto zu eröffnet hatte mich gerade mal fünf Minuten gekostet. Da war das Gespräch, rund um das Konto mit meinen Fragen und paar netten abweichende Talks, aber mindestens zehn mal so lang. Die Unterlagen, wie die EC-Karte und PIN kamen auch innerhalb zwei Tage per Post an.

Bis heute bin ich komplett, ach sogar mehr wie komplett zufrieden mit der Bank. Sie bietet mir genau das, was ich auch brauche und das sogar kostenlos.

Seit Juli 2012 gibt die Filialen, wie eben schon erwähnt nicht mehr und man muss für die Kontoeröffnung sich online registrieren. Das war damals auch möglich, aber die offline Beratung habe ich dann doch bevorzugt.

Das eigene Konto eröffnen:
Man begibt sich auf die Homepage von der norisbank und bekommt erstmal eine komplette Übersicht über deren Angebote und Leistungen. Das Wichtigste steht auch dabei: Das Konto kostet (natürlich) zu keinem Zeitpunkt etwas.

Möchte man ein Konto eröffnen, klickt man auf der Homepage oben rechts auf „Jetzt eröffnen“. Die restlichen Schritte sind eigentlich selbstverständlich und müssen nicht näher erläutert werden.

Weiter unten hat man die Möglichkeit, ein Girokonto und zugleich ein Top-Zinskonto zu eröffnen, falls man noch seine Spar/Anlagen dort verfrachten möchte.

Hat man alle Schritte durch, bekommt man eine komplette Zusammenfassung als PDF-Datei und geht damit zur Deutschen Post bezüglich des Post-Ident Verfahren. Damit legitimiert ihr euch gegenüber der norisbank, dass es dich als Person wirklich gibt.

Die Freischaltung dauert in der Regel keine Woche, sodass ihr relativ schnell per Post das Willkommensschreiben, sowie die Zugangsdaten bekommt.

EC-Karte und jegliche PIN dazu, unter anderem auch für das Telefonbanking kommen immer separat per Post. Wegen der Sicherheit, damit niemand fremdes zufällig an alles gleichzeitig dran kommt.

Die Onlinebanking-Ansicht der norisbank:norisbank login - Benutzeraccount InterfaceKleine Versionsgeschichte von der Onlinebanking-Gestaltung: 2013 | 2014 – 2015 | 2016

Nachdem die komplette Freischaltung durch ist, kann man sich online unter https://meine.norisbank.de einloggen und sein Konto verwalten. Dort hat man dann sein Konto, Umsätze und jegliche Zusatzeinstellungen.

Besonders interessant sind die Einstellungen und Zusatzleistungen, die man online abwickeln kann, auf denen ich gleich noch etwas dazu schreiben werde.

Die Cash Group:
Die norisbank gehört der Cash Group an, dass heißt, dass man an jeder Bank die ebenfalls der Gruppe angehören, jederzeit und kostenlos Geld abheben kann. Das wären zum Beispiel (sowieso) die Deutsche Bank, Deutsche Postbank und die Commerzbank.

Ebenfalls kann man an jeder Shell Tankstelle am Schalter kostenfrei Geld abheben, ohne zusätzliche Gebühren oder vorher etwas zu kaufen. Dafür benötigt man nur die EC Karte und die dazugehörige PIN.

Einzahlungen kann bei jeder Deutschen Bank am Automaten vorgenommen werden. Jedoch nur Scheine, kein Kleingeld. Wer Kleingeld unbedingt loshaben möchte, kann ein kostenfreies Sparbuch bei der Sparkasse eröffnen, dort immer sein Kleingeld einzahlen und irgendwann auszahlen lassen. Ein (normales) Girokonto benötigt man bei der Sparkasse dafür nicht. Ich mache es nicht anders! (:

Service (ehemals Service/Optionen):
Unter diesem Reiter kann man sein komplettes Konto verwalten. Sei es ein Freistellungsauftrag, Lastschriftrückgabe, Dispositionskredit einrichten, eine Vollmacht zum Konto widerrufen, Kredite verwalten, neue EC-Karte oder PIN dazu bestellen oder auch ein weiteres Girokonto als Unterkonto eröffnen.

Produkte (ehemals Produktangebote):
Hier findet man Zusatzangebote, die man zu seinem vorhanden Konto dazu bestellen kann. Sei es eine dauerhaft kostenlose MasterCard Kreditkarte, ein Sparbuch als EC-Karte, ein Tages- und Festgeld Konto.

Weitere, kostenlose Girokonten als Unterkonto erstellen:
Mein absoluter Favorit, wie man vielleicht schon an dem Screenshot oben erkennen konnte: Ich besitze nicht ein Konto, sondern insgesamt vier Konten.

Man bekommt immer dieselbe Kontonummer (Beispiel: 3354561), die zugleich auch als Kundennummer agiert. Möchte man ein weiteres Konto eröffnen, auch wenn es ein Girokonto ist, kann man dies ganz einfach online in Auftrag geben.

Dazu gibt man nur an, ob man zu diesem Konto noch ein Dispositionskredit haben möchte (oder auch nicht…), sein normales Einkommen und bestätigt, dass man die AGB und sonstige Informationen als PDF-Datei heruntergeladen, gelesen und wahrgenommen hat.

Jedes Konto hat bei mir insgesamt genau ein Tag gedauert, bis es online verfügbar war. Das zusätzliche Konto wird als Unterkonto betitelt und hat dieselbe Kontonummer wie das erste Konto (Hauptkonto). Nur fallen pro Konto jeweils noch zwei Zahlen an, die chronologisch anfallen. Also 3354561 01, 3354561 02, 3354561 03, … und so weiter.

Zu jedem „Unterkonto“ bekommt man per Post noch eine EC-Karte, sowie die PIN dazu separat per Post zugeschickt. Ebenfalls die Bestätigung, dass das Konto eingerichtet wurde.

Du bist schon ein Kunde, willst aber noch ein Konto eröffnen? Dann kannst du das auf dieser Webseite hier tun. Einfach auf „Konto eröffnen“ klicken, deine Zugangsdaten eingeben (Onlinebanking-Daten + TAN) und schon wird das Unterkonto/Zweit-Konto eröffnet für dich.

Die SMS-Tan:
Neben der normalen Papier TAN-Liste kann man auch noch SMS TAN einstellen. Falls man dies benutzen möchte, loggt man sich am Anfang nicht über „iTAN-Login“ ein, sondern über „mobileTAN-Login“. Mittlerweile fällt dieser Schritt weg und man kann am Ende, bevor man die Überweisung in Auftrag gibt, die Möglichkeit auszuwählen, ob man per TAN oder iTAN die Überweisung bestätigen möchte. Schon bekommt ihr jedes mal per SMS eine TAN zugeschickt, falls dies benötigt werden.

Eine iTAN per SMS kostet 0,09€, die vom Konto verrechnet werden. Dazu muss man es aber vorher online aktivieren und seine Handynummer verifizieren. Per Post wird das dann bestätigt.

Neu: Es ist auch möglich, dass der Kundenservice am Telefon die eigene Handynummer einrichtet und anschließend freischaltet. Der komplette Vorgang kann auf Wunsch des Mitarbeiters übernommen werden und ist anschließend sofort wirksam.

Scottish Environment Protection Agency (SEPA):norisbank zahlungsempfaenger sepa iban bic

Über das neue SEPA Verfahren haben wir mehr als einmal und das durchaus gründlich berichtet. Natürlich ist auch die norisbank davon „betroffen“ und setzt schon Maßnahmen zur nahtlosen Übergang durch.

Als Bestandskunde wurden die eingespeicherten Bankverbindungen für eine Überweisung (siehe Screenshot oben) schon automatisch „SEPA-ready“ gebracht. Weiterhin hat man aber immer noch die Möglichkeit, die normalen Bankdaten wie Kontonummer und Bankleitzahl anzugeben.

Speichert man diese Daten in Zukunft ab, werden diese automatisch von der norisbank umgewandelt, sodass man auch bei der endgültigen SEPA Einführung auch die richtigen Daten angibt.

Das eigene Postfach:norisbank - Postfach

Neu eingeführt hat die norisbank nun das eigene „Postfach“, dass man im eigenen Benutzeraccount einsehen kann. Dort kann man die wichtigsten Bankmitteilungen einsehen und abrufen. Ebenfalls werden dort die Kreditkarten-Umsatzabrechnungen und ab Mitte 2014 auch Kontoauszüge angezeigt.

Die „empfangene Post“ wird 13 Monate in dem Postfach gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Man kann sie aber innerhalb dieser Zeit ganz unkompliziert und einfach ausdrucken, speichern und auf Wunsch per Post (offiziell) zusenden lassen. Ebenso kann man bei jeder neuen „Post“ in Postfach sich per Email und / oder SMS informieren lassen.

Das norisbank Postfach muss vom Kunden selbst im Benutzeraccount aktiviert werden. Im Nachhinein deaktivieren kann man das Postfach ohne Probleme, sofern man kein Gefallen gefunden hat.

Neu: Von dem Kundenservice hatte ich zufällig in Erfahrung gebracht, dass man bald auch rechtsgültige Online-Kontoauszüge erstellen kann. Dazu befindet sich ein spezieller Code auf dem Kontoauszug, den man dann bei der norisbank eingeben lassen kann um zu überprüfen, ob dieser Kontoauszug auch richtig ist und nicht gefälscht wurde.

Wer zufällig Student sein sollte, kennt diese Methode vielleicht. Auf der Immatrikulationsbestätigung ist eine URL, sowie ein Code vorhanden. Mittels Code kann man auf der Homepage von der Universität anzeigen lassen, dass dieses Schreiben gültig ist und wann man immatrikuliert wurde, beziehungsweise wie lange man noch Student ist.

Die kostenlose Kreditkarte:
Möchte man eine eigene Kreditkarte bei der norisbank beantragen, kann man das ohne Probleme online ins Rollen bringen, sobald man seine Zugangsdaten erhalten hat für das Onlinebanking. Die norisbank Kreditkarte ist eine eigene Kreditkarte der norisbank und ist eine echte, vollwertige MasterCard.

Jedoch werden fällige Beträge sofort (meist Verzug von 2-3 Tagen) vom Girokonto abgebucht. Die Ausgaben auf der Kreditkarte werden einen Monat lang gesammelt und werden dann vom Girokonto am nächsten Monat automatisch abgebucht. Sollte man mehrere Giro/Konten haben, kann man sich das Verrechnungskonto aussuchen.

Einen Kreditlimit beziehungsweise Überziehungslimit, sodass man die offenen Summen erst später oder in Raten begleichen kann, gibt es demnach nicht.

Nachdem man sie online beantragt hat, erhält man die Kreditkarte innerhalb 2-3 Tagen und die dazugehörige PIN wird separat per Post zugesendet.

Der allgemeine Kundensupport:
Natürlich ist es wohl eine berechtigte Frage, wie es nun eigentlich mit dem Kundenservice aussieht. Offline in der Filiale gibt es leider keine Möglichkeit mehr. Aber dafür hat man eine Hotline, die jeden Tag, rund um die Uhr (24/7) erreichbar ist.

Die Hotline ist keine teure 0180-Nummer, sondern eine Berliner Festnetznummer (030 / 310 66 000). Somit ist auch der Anruf komplett kostenfrei. Vom Festnetz, sowie vom Handy aus. Eine entsprechende Festnetz-Flatrate vorausgesetzt. Aber die hat man eigentlich ja immer irgendwo. Sei es beim Festnetz-Telefon oder beim Handyvertrag.

Sollte man den Kundenservice in Anspruch nehmen, benötigt man die Telefonbanking PIN. Diese ist fünfstellig und davon werden 2-3 Zahlen abgefragt. Bei jedem Anruf ist es immer eine andere Zahlenfolge. Beispielsweise die 1., 3. und 5. Ziffer davon. Alternativ kann man auch die komplette Telefon-PIN angeben.

Per Email kann man den Kundenservice auch erreichen, jedoch sollte man beachten, dass man hier keine sensible Daten und Informationen bereitstellen und verlangen kann. Wenn man neutrale oder „einfache Fragen“ hat, kann man alle Informationen zusammenfassen und diese an service@norisbank.de schicken.

Den Kundenservice hatte ich persönlich nur drei Mal benötigt, davon einmal per Email. Am Telefon hatte man sich intensiv und kundenfreundlich verhalten und ausführlich Zeit genommen, um mir zu helfen.

Man hatte mich sogar zu der richtigen Abteilung (Technik) weitergeleitet, als der normale Kundenberater von der norisbank die HBCI PIN/iTAN Aktivierung / Einstellung nicht fand. Freigeschaltet war es danach vom anderen Mitarbeiter am Telefon binnen Sekunden.

Die Preisliste:
Wer noch Zweifel hat, kann sich hier die Preisliste anschauen und sich bestätigen lassen, dass das alles wirklich kostenfrei ist: norisbank – Preis- und Leistungsverzeichnis

Für wen lohnt sich das Konto?
Ich gebe zu, dass ein online Girokonto sich nicht für jeden rentiert. Nicht jeder ist mit dem PC vertraut, geschweige hat (permanent) Internet. Ok, wenn man das hier liest, sollte das eigentlich gegeben sein…

Wer damit leben kann, dass man den Kundenservice (offline) in einer Filiale nicht kontinuierlich nerven kann, aber dafür eine kostenfreie ‚immer erreichbare Hotline‘ hat und das alles kostenfrei zur Verfügung steht, ist hier bestens aufgehoben.

Und ich mag es nochmal anmerken: Man kann kostenfreie „Unterkonten“ in Auftrag geben, die ebenfalls kostenfrei sind!

Die böse, negative SCHUFA:
Auch Menschen, die eine negative SCHUFA haben und befürchten, dass man kein Konto bekommt, bekommen hier ein Konto zu denselben Konditionen (meist als Guthaben-Konto).

Jedoch wird man nicht für das EC-Karten Lastschriftverfahren freigeschaltet, sodass man nirgends mit seiner EC-Karte bezahlen kann, da keine Bonität. Aber das sollte das kleinere Problem sein. Nachtrag: Mittlerweile kann man auch mit seiner EC-Karte in Geschäften zahlen. Dazu benötigt man nur die neue EC-Karte der Norisbank (damals orange, heute grau). Bezahlen kann man jedoch nur mit seiner PIN am EC-Karten-Terminal.

Sollte man ein P-Konto (Pfändungsschutz-Konto) benötigen, bezahlt man jedoch 5€ im Monat dafür. Das P-Konto als Option ist optional, nicht verpflichtend und kann zu jedem (vorhandenen) Konto beliebig hinzu- und abgebucht werden. Dazu einfach den Kundenservice kontaktieren und den Wunsch äußern.

Jedoch sind mir mehrere Fälle bekannt, dass diese Option (P-Konto) zwar offiziell 5€/Monat kosten und auch dementsprechend in der Preisliste vermerkt ist, man diese aber (bewusst) nicht erhebt. Der Kundenservice gibt darüber keine eindeutige Auskunft, ob das bewusst ist oder nicht und verweißt ganz legitim auf die Preisliste. Nachtrag: Seit einiger Zeit dürfen P-Konten nicht zusätzlich berechnet werden. Wird für ein „normales Girokonto“ keine Gebühren verlangt, darf für das „P-Konto“ ebenfalls keine Gebühren verlangt werden. Dementsprechend sind P-Konten bei der Norisbank kostenlos.

Mein persönliches Fazit:
Ich persönlich bereue den Wechsel von der Sparkasse zur norisbank auf gar keinen Fall. Hier habe ich alle Einstellungen, Möglichkeiten und Verfügungen, die mir die Sparkasse nicht bieten kann. Vor allem: Komplett kostenlos.

Bin schon sehr lange Kunde bei der norisbank und habe da so ziemlich alles nun. Mein Girokonto, ein Sparkonto als EC-Karte und die MasterCard Kreditkarte. 77Sollten dazu noch irgendwelche Fragen auftauchen, einfach per Kommentarfunktion melden! :)

Konto eröffnen: Ganz gleich ob Bestandskunde (mit Wunsch auf ein neues Unterkonto) oder Neukunde, die passende Webseite der Norisbank findest du hier.


  • 61 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    1. Hallo RaphaeI,

      kannst mir bitte vielleicht weiter helfen, ich erhalte per SEPA Überweisung aus der Schweiz
      10 CHF (Schweizer Franken) was bleib mir nach der Umrechnung in€ übrig? bzw. welche
      Gebühren fallen seitens norisbank an? (bin in AGB nicht fündig geworden)

      Danke.

      Mit freundlichen Grüßen
      Alex

      • Hallo,

        du wirst in der Regel das komplette Geld erhalten. Etwaige Gebühren müsste der Zahlungssender zahlen und nicht der Zahlungsempfänger.

    2. Hi
      hab heute die neue Karte bekommen.
      Ohne Probleme und Kosten, waren sehr nett am Telefon und haben alles nochmal erklärt.
      Vielen Dank für Deine Hilfe :)

    3. Hallo,

      Ich hab die Servicecard, kann damit aber nirgends bezahlen. Dachte man kann mit Pin bezahlen. Aber an der Shell zb.springt die Karte direkt raus mit der Anzeige nicht möglich. In anderen Läden geht’s auch nicht. Woran liegt das? Es ist Geld auf dem Konto.
      Danke schonmal für die Antwort

      • Hi,

        du brauchst die neue EC-Karte der norisbank. Damit ist die Kartenzahlung automatisch freigeschalten. Mit der alten Karte klappt das nicht.

        Mit der neuen Karte hat man auch ein Schreiben bekommen, wo das ausführlich beschrieben wurde, dass die Servicecard auch per EC-PIN verwendet werden kann.

        • Hi,

          ok danke. Kostet die was wenn ich jetzt eine Neue bestelle? Bzw. muss ich das dazu sagen mit dem bezahlen?
          Bekommt man einfach so eine neue Karte?

          • Am besten setzt du dich direkt mit der norisbank in Verbindung. Das wird wohl das sicherste für dich sein.

    4. Zahlungen und Abbuchungen von Paypal und Ebay sind bei der Norisbank kein Problem. Ich habe mein Konto seit 9 Jahren dort und nutze es als Zweitkonto hauptsächlich für Ebay und kostenlose Bargeldeinzahlungen (DB Automaten), hatte nie auch nur das kleinste Problem!

      Ich hatte vor einigen Monaten meine Bankkarte verloren, die neue kam nach wenigen Tagen kostenlos! Andere Banken berechnen dafür üblicherweise Gebühren, die Norisbank nicht.

    5. Habe diese Nacht Girokontoantrag gestellt wie lange dauert das bis Ich Karte usw. bekomme meine nachdem Ich es unterschrieben habe und die PostIdent zurück geschickt habe

      Lg Susanne

    6. Hallo Raphael,

      ein wirklich sehr informativer Beitrag! Nun hätte ich aber dann doch eine Frage: Kurz zu meiner Situation: Ich hatte ein normales Giro Konto bei der Sparkasse, das dann leider gepfändet wurde. Es ging um Beiträge für die Krankenversicherung. Als ich auf die Pfändung reagieren wollte, war es bereits zu spät (Krankenversicherungen fackeln nicht lange, das weiß ich jetzt). Nun steh ich natürlich in der Schufa. Ich besitze gerade kein Konto, die Schulden bei der Krankenversicherung zahle ich mit dem Konto meines Verlobten in Raten ab. Die Raten sind relativ klein. Nun wollte ich bei der Noris Bank ein ganz normales Giro Konto eröffnen und es dann sofort in ein P-Konto umwandeln lassen. Ist dies möglich? Wird die Noris Bank vom Schufa Eintrag erfahren? Wenn nicht, bin ich verpflichtet, ihnen von der Pfändung meines Sparkassen Kontos zu erzählen? Ich weiß natürlich, das viele Schuldenberater zum Guthaben Konto raten. Aber ist es überhaupt möglich, das Guthaben Konto auch in ein P-Konto umzuwandeln? Ich bin sehr verunsichert, da ich die Ratenzahlungen selbstverständlich mit meinem Konto aus erledigen werde. Das was mich halt von der Eröffnung des Guthaben Kontos abhält, ist die vielleicht nicht vorhandene Möglichkeit der Umwandlung in ein P-Konto. Und somit würde die Krankenkasse auch dieses Konto pfänden. Und dann auch ohne Vorwarnung. Krankenkassen dürfen sich rechtlich viel mehr erlauben als andere Gläubiger. Das hab ich selbst erfahren dürfen. Ich danke dir im Voraus für deine Mühe. Liebe Grüße, deine Nesla.

      • Hallo,

        grundsätzlich hat die norisbank nichts dagegen, auch neue Kunden mit negativer SCHUFA aufzunehmen.

        Wenn du das Konto bekommst, dann kannst du nach der Eröffnung das Konto als P-Konto umstellen lassen. Man kann auch rückwirkend das Merkmal setzen lassen. Wie lange es rückwirkend geht, weiß ich gerade nicht.

        Klick dich einfach durch die Links oben durch, lies alles in Ruhe und eröffne einfach das Konto. Mehr als ein Brief mit „Nein“ kann ja nicht passieren. Wobei ich es ja nicht vermute, dass sie dich ablehnen würden.

        Beachte auch, dass du nur ein eigenes Konto als P-Konto hast. Hast du bereits schon ein Konto als P-Konto, musst du das P-Konto-Merkmal entfernen lassen, bevor das neue Konto als P-Konto geführt wird (ist bei dir ja wohl nicht der Fall, aber möchte ich trotzdem erwähnen).

        Ebenso kann ein Gemeinschatfskonto nicht als P-Konto geführt werden. Wenn das Konto von deinem Freund/Mann auch du mit eingetragen bist als Inhaber, kann auch dieses Konto gepfändet werden.

        • Hallo Raphael,

          lieben Dank für die superschnelle Antwort!! Du hast mir sehr geholfen, ich werde im Laufe dieser Woche einfach online das Giro Konto beantragen. Bin gespannt, was dabei rauskommt. Und noch eine letzte Frage: Ist es sicher, dass das Konto meines Ehemannes nicht gepfändet werden darf, wenn ich es nicht gemeinsam mit ihm führe? Denn ich habe definitiv keine Vollmacht über sein Konto.

          Lieben Dank nochmal.

          Herzliche Grüße, Nesla.

          • Bei einer Ehe kann ich es dir nicht ganz genau sagen. Wichtig ist schon mal, dass du nicht als Inhaber eingetragen bist oder es ein Gemeinschaftskonto ist.

            Ich denke, im Internet wird man genügend Einträge finden, ob der Ehemann/die Ehefrau für Schulden mithaftet, nur weil man verheiratet ist. Meine persönliche Meinung ist ja, aber kann mich auch irren oder ist nur in sehr speziellen Fällen so.

            Wenn dein Mann nichts zu verlieren hat, kann er ja vorsichtshalber auch das Konto als P-Konto führen. Ein P-Konto darf nicht mehr kosten als ein normales Konto bei seiner Bank. Wenn ein Dispo vorhanden ist, geht dieser natürlich weg (bei den meisten Banken, auch meistens die Kreditkarte (wird ausgetauscht als Prepaid-Kreditkarte)).

            Musst du mal schauen, wie es erstens rechtlich aussieht (Google findet bestimmt die passenden Seiten dazu) und vielleicht in Erwähnung ziehen, sicherheitshalber das Konto vom Mann auch als P-Konto zu frühen, wenn er nichts zu verlieren hat.

    7. Hallo Raphael,

      meine Frau und ich sind vor kurzum der Norisbank beigetreten. Wir haben uns ein Gemeinschaftskonto erstellen lassen und wollten uns auch Unterkonten (drei weitere Girokonten) einrichten, wie du es beschrieben hast in deinem Artikel. Dies ist leider nicht (mehr) möglich, man kann Stand heute (09.06.2016) keine Girokonten als Unterkonten erstellen. Möglich sind andere Produkte, wie zB die SparCard oder Tagesgeld. Warum es laut Telefonauskunft Norisbank geht nicht: Ein Girokonto erwartet einen Geldeingang (Gehalt) und da wir die Unterkonten nicht als Gehaltseingang nutzen, kann man diese nicht als Unterkonten erstellen, und bei Girokonten ginge sowas auch gar nicht.

      Dies soll nun kein Vorwurf sein, aber wir sind genau deswegen zur Norisbank und das ist sehr schade, dass das nicht mehr geht. Ich würde dich daher bitten, diesen Teil in deinem Artikel zu aktualisieren, sodass andere Kunden, die aus diesem Grund der Bank beitreten wollen, darüber im Klaren sind.

      Viele Grüße,
      Bülent

      • Hallo Bülent,

        vielen Dank für deine Bemühungen.

        Ich kann aus Erfahrung sagen, dass viele vom Kundensupport nicht wissen, dass man Unterkonten erstellen kann. Geschweige, dass es überhaupt diesen Unterpunkt gibt „Unterkonto erstellen“. Lass dich daher nicht verwirren.

        Hab daher mal Rücksprache gehalten und es hat sich laut denen nach wie vor nichts bedeutsames geändert. Weitere Informationen durfte man mir aber nicht geben, welche Faktoren und Co. eine Rolle spielen, weil ich das Thema „Gemeinschaftskonto“ angesprochen habe.

        Wenn man hin und wieder mal Geld auf eins der Unterkonten erhält (ganz gleich ob man selbst darauf einzahlt oder darauf eine Überweisung erhält), sollte es eigentlich gar kein Problem sein, dass man eins bekommt und/oder sie aufrecht erhalten werden dürfen.

        Zum sparen und Co. ist es logisch, dass man den Kunden zuerst Produkte wie ein Tagesgeld-Konto und/oder ähnliches vorschlägt, dafür sind meine Meinung nach Unterkonten auch eher weniger geeignet. Wenn man hingegen jedoch verschiedene Aus- und Eingänge separat trennen möchte, sind sie perfekt dazu geeignet und die norisbank hat in der Regel überhaupt nichts dagegen, wenn man sie genauso nutzt.

        Werde ich im Artikel aber wohl im späteren Verlauf ergänzen, dass man Unterkonten im Idealfall für getrennte Buchungen nutzen sollte, statt zu sparen (wobei letzteres auch nie ein Problem war, auch bei mir nicht).

        • Hallo nochmals,

          erstmal vielen Dank für die prompte Antwort *Daumen hoch* 👍🏼 Ich finde es klasse, dass du hier nachgehakt hast. Die Erfahrung hab ich auch gemacht, dass keiner der Telefonberater Kenntnis hatte, ob man mehrere Girokonten als Unterkonten haben kann. Generell muss man leider sagen, dass sich die Erstellung in deinem Aritkel fantastisch einfach anhört, aber die Realität nun mal anders ist. Mag sein, dass das naiv von mir war (vermutlich sogar), aber generell wäre es wünschenswert, wenn Prozesse hier vereinfacht wären (gerade der Punkt „Unterkonten anmelden“ schlägt mir negativ auf, ich kann im System ersehen, dass die SparCard Konten da sind, wenn ich zB eine Überweisung vom Girokonto auf eines der drei nun angelegten SparCard Konten machen möchte, allerdings kann ich sie in der Übersicht nicht sehen und „Unterkonten anmelden“ quittiert mir eine Fehlermeldung, dass das nicht gehe, weil es schon vorhanden sei?!).

          Vermutlich ist das Gemeinschaftskonto auch eher ein Sonderfall, und verkompliziert das eine oder andere.

          Nichtsdestotrotz trotz glaube (und hoffe) ich, wenn mal alles eingerichtet ist, dass das Gesamtpaket überzeugend sein wird.

          Nochmals vielen Dank,
          viele Grüße,
          Bülent

          • Noch eine kleine Anmerkung, die aber nicht uninteressant ist für den einen oder anderen. Ich hab gemerkt, dass Überweisungen bei der Norisbank langsamer sind als ich es gewohnt bin. Ich hab mal im Netz recherchiert und folgendes gefunden:

            „[…]die Norisbank ist sehr langsam was Überweisungen angeht.

            Bei Überweisungen die Werktags (Mo-Fr ohne Feiertage) vor 13 Uhr eingereicht werden, wird die Überweisung irgendwann am Abend zwischen 22-24 Uhr verbucht.

            Bei Überweisungen die Werktags (Mo-Fr ohne Feiertage) nach 13 Uhr aufgegeben werden, wird die Überweisung am Folgetag zwischen 22-24 Uhr verbucht.

            Fazit: Wenn du am Freitag um 13:01 Uhr eine Überweisung machst, wird diese erst den Montag (falls da kein Feiertag ist) zwischen 22-24 Uhr verbucht.[…]“

            Quelle: finanz-forum.de

            • Ein Unterkonto zu erstellen ist eigentlich relativ einfach. Nach dem Login auf die Kategorie „Services“ klicken, danach unter „Girokonto“ auf „neues Girokonto beantragen“ klicken. Schon kann man darüber ein Unterkonto erstellen. Alternativ, wie es oben im Beitrag steht, auf den Link klicken und darüber ein neues Girokonto beantragen (währenddessen muss man sich dann einloggen mit den Zugangsdaten vom Onlinebanking). Letzteres hatte bei mir immer funktioniert.

              Bei Gemeinschaftskonten konnte ich bisher keinerlei Erfahrungen sammeln. Was ich jedoch weiß ist, dass das Gemeinschaftskonto aufgelöst und in zwei einzelne Konten umgewandelt wird, sobald ein Inhaber vom Konto vom Pfändungsschutz (P-Konto) profitieren möchte. Aber das ist überall der Fall, weil ein Gemeinschaftskonto nicht davon profitieren kann (darf).

              Bezüglich der Überweisung gilt in der Regel Banken-übergreifend folgendes: Überweisungen vor 12:00 Uhr Werktags werden in der Regel noch am selben Tag bearbeitet und sind im späteren Verlauf am selben Tag beim Empfänger. Meist unabhängig von der Zeit ist es der Fall, wenn der Empfänger beim selben Bankinstitut (möglichst mit derselben Bankleitzahl) ist. Da ist das Geld meist sofort beim Empfänger.

              Nach 12:00 Uhr Werktags ist es meist unterschiedlich, wann letztendlich die Überweisung bearbeitet wird. Manche bearbeiten sie erst abends, sodass am nächsten Tag vor 12:00 Uhr das Geld beim Empfänger ankommt, andere Institute bearbeiten das erst am nächsten Tag.

              Eine komplett andere Ausnahme sind Daueraufträge und Termin-Überweisungen. Diese werden immer am selben Tag bearbeitet und mit bisschen Glück ist das Geld auch am selben Tag beim Empfänger. Sonst meist spätestens ein Tag später in der Früh.

              Die von dir beschriebene Prozedur ist aber üblich für die Deutsche Bank und alle Töchter oder mit denen, die mit der Deutschen Bank zusammenarbeiten. Da müsste man dann bei der Deutschen Bank Feedback hinterlassen bezüglich der Bearbeitungszeit.

              Grundsätzlich sind aber alle Bankinstitute angewiesen, nach spätestens drei Werktage ihre Handlung auszuführen und das ist hier ja der Fall.

              Bei manchen ist das Geld schon Montag in der Früh beim Empfänger, wenn man die Überweisung erst etwas später am Freitag aufgibt, bei manch anderen erst Dienstag in der Früh.

              Wenn die Überweisung aber erst am nächsten Tag bearbeitet wird, weil man die Frist vor 12:00 Uhr nicht eingehalten hat, finde ich persönlich nicht schlimm. Letztendlich bezahlt man für dieses Konto auch gar nichts und wenn man sich schon mehrere kostenlose Girokonten angesehen hat, wird bemerken, dass das bei prinzipiell kostenlose Konten immer so der Fall ist. Bei Sparkassen oder Institute, die mit der Sparkasse zusammenarbeiten (wie zum Beispiel die Deutsche Kreditbank) sieht man, dass das auch prinzipiell schneller geht (schneller gehen kann). Aber letztendlich zahlt man in der Regel auch was für solche Konten. Da kann ich auch erwarten, dass dort bisschen priorisierter gehandelt wird.

    8. Erste positive Erfahrung wird Kündigung sein!!!
      Bin seit Mitte 2014 als Kunde und werde zum nähst möglichen Zeitpunkt selbst kündigen (ist von noch geplanten Buchungen abhängig die noch kurzfristig nicht mehr ändern kann).
      Ich bin zwar nicht wohlhabend, aber verdiene mein Geld und dies kommt jeden Monat pünktlich an. Mit der Norisbank gibt es ständig irgendwelche Probleme, mal funktioniert die Karte nicht an der Tankstelle andersmal im Supermarkt.

      • Hast du überhaupt schon mal in Erwähnung gezogen, die Bankkarte der norisbank austauschen zu lassen? Wäre wahrscheinlich zu einfach gewesen.

    9. Hallo!

      Ich habe ein ähnliches Problem wie bereits oben und oft im Netz beschrieben.
      Die Norisbank kündigt kurzfristig Konten nur mit Verweis auf Ihre AGB`s.
      Ich habe weder einen Dispo und höchstens 8 Kontobewegungen im Monat.
      Guten Geldeingang und nie Probleme gehabt.
      Kündigt die Norisbank immer noch bei Kontobewegungen von Paypal und Ebay?
      Wer mit diesen Firmen zusammen arbeitet (Privatkunden) war aus x Gründen nicht gern gesehen bei der Noris.
      Ähnlich wie man bei Google auch niemals mit Paypal bezahlen kann.
      Aber ist das in Ordnung für eine Bank?

      Grüße

      • Hallo Steven,

        man kann bei Google also nicht mit Paypal zahlen? Seltsam, denn ich bezahle meine Apps aus dem Playstore (der bekannntlich von Google betrieben wird) immer mit Paypal.

      • Hallo Annika,
        also eine genauere Antwort kann ich dir nun leider nicht geben… :(

        Verfasse mal bitte einen Brief mit der Rückfrage, wieso dein Konto ursprünglich gekündigt wurde an: „norisbank GmbH, 10910 Berlin“. Alternativ geht es auch per Fax an die „030 / 31 06 60 12“.

    10. hallo raphael,

      vor vier Monaten habe ich bei der norisbank ein Giro-Konto eröffnet, mit zwei unterkonten.
      alles verlief reibungslos, ich bekam schnell die Unterlagen für online-banking, ec-karte etc.
      ich war sehr zufrieden, hatte ich doch anfangs Bedenken meine Geldangelegenheiten nur per online zu verwalten und keine Filiale zu haben, wurden diese schnell beseitigt. sämtliche fragen wurden schnell und höflich per Telefon beantwortet.

      nun aber erhielt ich plötzlich die Kündigung sämtlicher Konten. ich war schockiert und rief bei der norisbank an, um zu erfahren, ob es sich evtl um ein versehen handelt? doch es handelte sich nicht um ein Versehen! allerdings erhielt ich auch keine Antwort auf meine frage warum?? warum werden mir die Konten eingerichtet und nach 4monaten wird mir ohne eine Begründung gekündigt? es wurde nur auf den $19, Abs.1 der AGB verwiesen, daß die Bank hat dem Kunden zu kündigen, aber eben keine gründe genannt. darüber bin ich sprachlos und entsetzt. ich hatte mein Konto nicht überzogen, hatte regelgemäßige geldeingänge, keine Schufa-Einträge oder sonstiges und dennoch muß ich mich auf die suche nach einer neuen bank begeben. dabei hatte ich auf Raten meines Kollegen die norisbank gewählt, da er sehr zufrieden war, was ich auch war. doch dieser Vorfall und vor allem keine Antwort auf die frage „warum?“ machen mich sprachlos und lassen mich an der norisbank sehr zweifeln. aber vielleicht hast du, Raphael oder jemand anderes, der dies liest, eine Idee, warum die norisbank Kunden kündigt?

      danke und Gruß Annika

      • Hi Annika,
        ich mag jetzt aktuell nicht zu viel verraten, aber ich habe gerade diverse, persönliche Ansprechpartner von der Norisbank um mich herum. Ich werde mich mal morgen (Sonntag) informieren und dir ein Feedback geben.

        • Hallo Raphael,

          ich habe gerade meine Kündigung von der norisbank erhalten. Habe das Konto seit ca. 5 Monaten, und es liegt immer sehr gut – ich denke sogar deutlich über dem Durchschnitt – im grünen Bereich. Mir ist vollkommen unklar wie das passieren konnte und man möchte mir auch keine Gründe nennen. Das ist doch kein professionelles Verhalten?

          Wenn ich auf anderen Seiten von möglichen Gründen für eine Kündigung lese (http://www.girokontoratgeber.net/ratgeber/1303-bank-kuendigt-girokonto.html):
          > wiederholte Vollstreckungsmaßnahmen und -versuche von Gläubigern
          > Insolvenz oder eidesstattliche Versicherung
          > Missbrauch des Kontos für Geldwäsche und Betrug
          > Falschangaben des Kunden bei der Kontoeröffnung
          > Belästigung oder Gefährdung von Bankmitarbeitern durch den Kunden
          > Umsatzlose Führung des Kontos über mindestens ein Jahr
          > Nichtentrichten von Bankentgelten, weil das Konto einen dauerhaft negativen Saldo aufweist
          trifft keiner der Gründe auf mich zu. Ok, ich habe das Konto zur privaten Nutzung angemeldet, auf Grund von Veränderungen in den letzten Monaten nutze ich es jetzt als mein Konto für die freiberufliche Tätigkeit. Das war aber bei der Kontoeröffnung nicht abzusehen, abgesehen davon würde ich doch annehmen, dass man einem – meiner Annahme nach – gutem Kunden eher nahelegen würde ein den Kontotyp zu wechseln, als eine so miese PR zu generieren, denn die werde ich nun anstoßen.

          Viele Grüße
          Thorsten

          • Hallo Thorsten,

            in letzter Zeit häufen sich solche Meldungen dieser Art bei mir im Blog. Warum Konten geschlossen werden, kann ich jedoch leider nicht sagen.

            Bei den ganzen Kündigungen frage ich mich jedoch aber, wieso ein Konto von einem Kollegen von mir nicht gekündigt wurde. Bei ihm wurde letztes Jahr eine Kontopfändung eingereicht, seitdem hat er circa ein Jahr lang nicht mehr das Konto genutzt.

            Nun benutzt er das Konto wieder aktiv und hat auch festgestellt, dass die Kontopfändung paar Monate später zurückgezogen wurde, aber das Konto existiert immer noch. Obwohl circa ein Jahr lang das Konto absolut gar nicht genutzt wurde und zeitweise eine Kontopfändung darauf lief.

            Deswegen verstehe ich persönlich nicht, wieso andere Konten gekündigt werden, aber seins damals nicht.

      • Hi,
        einfach zuerst das Konto eröffnen (einfach oben auf die passende Links gehen), Antrag ausfüllen, abgeben und warten auf die Bestätigung.

        Hat man die Bestätigung, dass das Konto eröffnet wurde, dann formlos per Brief/Fax mitteilen, dass man das Konto als P-Konto führen mag. Klappt wunderbar und sehr zeitnah.

        Achtung: Jede Person darf nur EIN P-Konto besitzen. Achte darauf, sofern nötig, vorher beim alten Konto das Merkmal zu löschen.

    11. Hallo,

      wird denn eigentlich das Konto an die Schufa gemeldet?
      Also ist es bei der Schufa ersichtlich, dass man das Konto bei der Norisbank hat?

      Ich kenne es nur von der Fidor Bank, dort erfolgt angeblich keine Abfrage der Schufa und das Konto wird dort auch nicht in der Schufa Auskunft aufgeführt!

      Besten Dank

      • Hi Peter,
        ja, die Norisbank holt sich eine Bonitätsauskunft ein, um dir entweder ein vollwertiges Girokonto bereitzustellen oder ein Girokonto auf Guthaben-Basis (man kann damit nicht ins Minus rutschen).

        Wenn der Antrag durchgeht, wird auch die Eröffnung eingetragen.

    12. Guter Bericht, Raphael.
      Eines stimmt aber nicht: Wenn du nicht genug „Boniäts-Punkte“ in der Schufa-Datenbank hast, dann wirst du zum Kunden zweiter Klasse.
      Das geht soweit, dass du NICHT EINMAL MEHR eine EC-Karte bekommst, sondern nur ein Kärtchen für „Arme“ (Sklaven), mit dem du im Ausland kein Bargeld mehr bekommst.
      Dahinter steckt natürlich unser „lieber Freund“ der Amerikaner.
      Du weißt ja auch, dass die das Monopol auf elektronische Zahlungsmittel haben und dass kein Unterschied mehr besteht zwischen „Gut und Böse“, sondern nur noch zwischen „Karte oder keine“. ;-)
      Gregor

      • Hi Gregor,
        Dankeschön für dein positives Feedback. :)

        Das jede Bank „ihre eigenen Berechnungs-Score“ hat, ist wohl kein Geheimnis mehr. Ist die Software der Meinung, dass die Bonität angekratzt ist, dann hast du halt unter Umständen Pech. Siehe parallel dazu mal diesen Erfahrungsbericht von mir: https://gedankenausbruch.com/erfahrungsberichte/meine-persoenliche-erfahrungen-mit-der-comdirect-bank/

        Aber eins muss ich der Norisbank wirklich lassen: Sie sind auch gegenüber den „schwächeren Menschen“ mit (sehr) schlechter Bonität eigentlich sehr tolerant. Ich habe im persönlichen Umfeld mit schwacher und/oder sehr angekratzter Bonität zuerst immer die Norisbank empfohlen und bisher wurden alle angenommen. Auch hierüber (Blog-Leser) haben sich schon einige gemeldet, dass sie dort ein Konto bekommen haben.

        Warum vereinzelnd Leute nicht angenommen werden, kann ich leider überhaupt nicht beurteilen. Vielleicht hat die Bank ja so ein gewisses „Limit“, wo beispielsweise pro Monat nur XYZ „sozial-schwache Menschen“ angenommen werden. Ich hab keine Ahnung.

        Am Ende bekommt man dann zwar die „Service-Card“, womit man nicht so viel reißen kann, wie mit einer echten EC-Karte, aber solange man Geld abheben kann, reicht es ja.

        Neben der Norisbank kenne ich nur noch die Sparkasse_n, die so tolerant gegenüber schwächere Menschen sind. Wobei die Sparkasse_n ja eine gesetzliche Auflage haben, kein Kunde deswegen abzulehnen. Sowas hat die Norisbank ja nicht und nimmt sie trotzdem an.

        Zumal man bei der Sparkasse (meiner Meinung nach) immer aufpassen muss, dass man nicht irgendeine Lebensversicherung oder ähnliches aufgequatscht bekommt…

    13. Das P Konto ist für Kontoinhaber die das Konto schon vor dem einführen der 5€ Gebühren hatten weiterhin Kostenfrei, alle nach diesem stichtag eröffneten Konten müssen diese 5€ bezahlen.
      So wurde mir das erklärt…..

    14. Hallo, ich habe mal eine Frage.
      Ich habe der Norisbank an kredit aufgenommen, lief alles super und ging sehr schnell.
      Dazu habe ich direkt online Banking beantragt, was kein problem war und meine Zugangsdaten sind auch paar Tage später mit der Post gekommen. Online Banking pin, telefon pin. Als ich versucht habe mich anzumelden, ist folgende Meldung gekommen „Leider konnte Ihre Anmeldung nicht erfolgreich durchgeführt werden.
      Bitte überprüfen Sie Ihre Anmeldedaten oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal“.
      Ok dachte ich mir, warte noch bis die TAN Liste kommt, vielleicht geht es ja dann. Nun ist gestern ( Samstag) die Liste gekommen und als ich versucht habe mich nochmals einzuloggen, wieder die gleiche Meldung.
      Kann es sein das es noch nicht freigeschaltet ist ? Habe ja alle Daten und war bis jetzt noch kein Mal im online Banking.
      Vielen Dank.

    15. Hallo zusammen,
      auch ich habe mich entschlossen bei der Norisbank ein Konto zu eröffnen. Habe heute den Antrag per Post bekommen.
      Hätte da noch eine Frage: Kann ich mit der Service Card auch an Postbank Geldautomaten Geld abheben?

      Gruß aus Ostfriesland

      Franky

      • Hallo Franky,
        da die Postbank auch zu der Cash-Group gehört, kannst du auch ebenfalls dort Geld abholen. :)

    16. Wir sind schon viele Jahre Kunden bei der Norisbank und waren bisher immer zufrieden. In unserer Filiale vor Ort hatten wir immer kompetente Ansprechpartner und waren mit dem Service zufrieden. Als damals alle Filialen geschlossen wurden und die Norisbank Direktbank wurde haben wir nicht zur Postbank gewechselt.
      Onlinebanking ist wirklich so einfach, wie oben beschrieben. Kurz und gut: Bis heute waren wir zufrieden und dachten unsere Kundendaten sind optimal sicher.

      Gestern wollte ich mich in Noris Onlinebanking einloggen. Wie eigentlich seit vielen Jahren praktiziert. Es kam die Meldung: „Leider konnte Ihre Anmeldung nicht erfolgreich durchgeführt werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Anmeldedaten oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.“
      Also hab ich über das Kontaktformular um Hilfe gebeten. Es kam eine nette Mail zurück: :“ Ihren Schilderungen entnehmen wir, dass Sie sich nicht mehr ins noris Onlinebanking einloggen koennen (Online-Banking). Bitte lassen Sie in diesem Fall ueber einen der folgenden Wege die Freischaltung Ihres Kontos in Bezug auf Online-Banking ueberpruefen:    per Brief mit Ihrer Unterschrift an die norisbank GmbH in 10910 Berlin
            telefonisch: 030 – 310 66 005 mit Ihrer noris Telefonbanking-PIN.“

      Also hab ich heute das Telefonbanking in Anspruch genommen. Von der oben geschilderten intensiven Beratung und Hilfe kann ich leider nicht berichten. Die Dame am Telefon sagte mit nur, dass wir nicht für Onlinbanking freigeschaltet sind (Ich mache aber seit Jahren nichts anderes!) und sie mir jetzt nur einen Antrag zuschicken kann oder ich lade ihn mir direkt von der Seite runter und stelle einen Antrag für das Online Banking. Sie konnte mir nicht sagen, wieso kein Onlinbanking für unser Konto mehr hinterlegt ist. Als ich sie gebeten habe mich mit jemanden zu verbinden, der mir dies erklären kann, gab sie zur Auskunft, dass dies auch kein anderer sehen könnte und ich den Antrag stellen müsse. Mehr kann sie mir nicht helfen. (oben im Beitrag steht dazu: Man hatte mich sogar zu der richtigen Abteilung (Technik) weitergeleitet, als der normale Kundenberater von der norisbank die HBCI PIN/iTAN Aktivierung / Einstellung nicht fand. Freigeschaltet war es danach vom anderen Mitarbeiter am Telefon binnen Sekunden.)

      Meine Fragen hierzu: Wie kann das passieren, ohne dass vom Kontoinhaber irgendwelche Aufträge für Änderungen vorliegen? Ich habe Onlinebanking nicht gekündigt oder abgemeldet.
      Müssen wir jetzt Angst haben, dass irgendwann einmal einfach so unsere Karten gesperrt werden?

      Ich habe über das Kontaktformular an die Norisbank um Antwort gebeten.

      • Hallo Gabi. :)

        Eigentlich, rein vom logischen her, muss das Konto doch einen Onlinebanking Zugang haben. Wie soll man denn dann sonst das Konto verwalten? Es ist ja eine reine Online-Bank…

        Ich denke, dass du wahrscheinlich einfach mal nicht so viel Glück hattest bei der Mitarbeiterauswahl. Überall gibt es mal „schwarze Schafe“. Aber ich vermute mal, dass die Mitarbeiterin bestimmt nicht so ultimativ logisch denken konnte, einfach ein schlechten Tag hatte oder dezent verwirrt war.

        Persönlich würde ich da einfach nochmal anrufen und sich zu der Technik weiterleiten lassen. Ansonsten kannst du es auch selbst bei der Technik mit dieser Hotline hier versuchen: 030 / 310 66 025

        Sag ihnen einfach, dass es doch logischerweise nicht gehen kann, dass man kein Onlinebanking Zugang hat und du dich einfach nicht mehr einloggen kannst, obwohl deine Zugangsdaten zu 100% richtig sind.

        Würde mich mal generell den Ablauf interessieren und würde mich freuen, wenn du uns/mich auf dem aktuellsten Stand hältst. :)

    17. Bin durch Google auf den Beitrag gestoßen und finde ihn echt gut!

      Hatte bisher noch kein ausführlichen Erfahrungsbericht über die Norisbank gelesen, der in allen Aspekten einging.

      Ich hab die Norisbank auch mal einen Test unterzogen und finde sie super! Alles kostenlos! Also wirklich alles! Find ich total gut.

      Habe auch mal die kostenlose Norisbank Kreditkarte getestet und sie kam nach ein paar Tagen bei mir an. Der Beitrag wird dann einfach gesammelt und später vom Konto abgebucht, cool!

      War auch etwas skeptisch was reine Online-Banken angeht, aber hier ist alles echt cool. Haben ja wohl auch eine 24-Stunden Hotline, brauchte sie aber bisher nicht.

    18. Hallo Raphael, mein Mann hat bei der Norisbank den Antrag auf Kontoeröffnung gestellt, per Post IP nach Norisbank geschickt. Eingang der 3.4.2014, danach nichts mehr gehört. Wir warten jetzt also schon über 10 Tage auf Post von der Norisbank, dass das Konto eröffnet ist. Die Firma, bei der mein Mann tätig ist, schickt die Überweisungen der Gehälter am 20. j.M. raus. Da wir aber kein Konto mehr haben, und die Norisbank wohl in der Frühjahrsmüdigkeit ist, können wir keinerlei Bankverbindung angeben. Bei der Norisbank kann mir auch keiner näheres sagen. Wir brauchen dringend Hilfe

      • Hallo Renate,
        kannst du mir sagen, an welchem Datum und gegebenenfalls ungefähre Uhrzeit das Konto eröffnet wurde?

        • Hallo Raphael, ich muß jetzt leider eine vielleicht dumme Frage stellen? Was meinst du mit Datum und Uhrzeit?

          • Hallo Renate,
            es gibt keine dumme Fragen, nur Antworten. :)

            Mit Datum und Uhrzeit meine ich, wann das Konto online abgeschlossen wurde.

            Das steht bestimmt auf dem Formular irgendwo, wann das Konto registriert wurde.

            • Hallo Raphael, es wäre ja schön, wenn wir schon ein Konto hätten, aber bis jetzt sind nur die Antragsformulare an die Norisbank geschickt worden und ich habe eine Mail von der Norisbank erhalten, das das Antragsformular durch die Post eingegangen ist und in Bearbeitung ist. Mehr nicht. Wir wissen also nicht ob oder ob nicht ein Konto eröffnet wird.

              • Hallo Renate.

                Ich werde diesen Kommentar hier gleichzeitig als Ticket eröffnen. Bitte schau gleich in deinem Email-Postfach nach und antworte als Email-Antwort, damit das Ticket aktualisiert wird.

                Wenn man ein Konto bei der Norisbank eröffnet, bekommt man eine PDF-Datei mit den Informationen und dem Post-Ident Verfahren.

                Normalerweise sollte dort das Datum und die Uhrzeit stehen, wann das Konto abgeschlossen / registriert wurde.

                Bitte schau mal nach, wann du beziehungsweise dein Mann das Konto online abgeschlossen hast / hatte und teile es mir mit.

                Liebe Grüße

                Raphael

    19. Hallo! Auf der Website der Norisbank steht, daß es kein P-Konto bei der Norisbank gibt. Oder muss ich erst ein normales Girokonto einrichten und es dann als P-Konto umwandeln? Und wie funktioniert das mit den Freigrenzen, die sind ja je nach der Anzahl der Personen im Haushalt verschieden. Hat da jemand Erfahrungen?
      vielen dank im voraus.
      alexa

      • Hallo Alexa,
        das „P-Konto“ ist nur ein Konto-Merkmal, also eine Option, die man sich auf Konten optional buchen lassen kann.

        Dementsprechend eröffnest du ganz einfach ein normales Girokonto bei der Norisbank und lässt dir von der Kundenbetreuung, sobald das Konto eingerichtet ist, diese Option setzen.

        Die Freigrenzen kannst du auch über die Kundenbetreuung ändern lassen. Ansonsten in deinem Online-Banking unter „Services“. Dazu brauchst du nur eine TAN, um das zu bestätigen.

    20. War doch heute sehr verwundert. Hab‘ eine neue Servicecard bekommen und war heute mit dieser bei Aral tanken. Seelisch auf die PIN- Eingabe vorbereitet verlangte die Kasse ausschließlich eine Unterschrift!?! Konnte also auch so ohne Probleme bezahlen. Hätte die Kassiererin die Unterschrift kontrollieren wollen wäre es schwierig geworden, da ja keine drauf ist. Na ja, der Perso hätte es ja dann wahrscheinlich auch getan.

    21. Hallo,

      habe ein Konto bei der Norisbank eröffnet und es gleich in ein P-Konto umwandeln lassen. Leider erhalte ich es nicht schriftlich, dass mein Konto nun als P-Konto geführt wird. Nun ja, ich brauche doch einen Beweis, dass mein Konto als P-Konto umgestellt worden ist.

      • Hallo Ferdinand,
        ruf dazu einfach die kostenlose Kundenbetreuung an und frag nach, ob dein Konto das „P-Konto“ Merkmal hat.

        Sollte das der Fall sein, dann lass dir das schriftlich bestätigen. Zur Not kann der Kundenbetreuer auch einen Zweizeiler aufsetzen.

    22. ist alles gut und schön. Beratung rund um die Uhr heißt, dass du alles bereit liegen haben musst: Kto Nummer, Pin Nummer. Erst dann dringst du zur Beratung vor. Thema MasterCard. Ist auch kostenlos. Aber Limit ist 500 pro Monat. Damit kannst du auf Reisen nix anfangen. Erhöhung des Limits ist mit richtig Papierkram (Schufa usw.) verbunden. Mit jeder EC Karte ist man besser bedient.

      • Hallo,
        irgendwie muss man doch den Kunden sicher identifizieren, wenn man telefonisch beraten / geholfen werden muss. Wer kennt schon nicht seine Kontonummer auswendig? Einziges “Manko” ist vielleicht die Telefon-PIN, aber die kann man sich doch irgendwo (sicher) im Smartphone speichern, falls man unterwegs ist.

        Zur Thema MasterCard. Nicht jeder gibt direkt massen an Geld aus. Sollte das der Fall sein, sollte eher zu einer “echten Kreditkarte” greifen und nicht zu einer, wo der Beitrag in der Regel sofort vom Girokonto abgebucht wird.

        Ich besitze neben der norisbank Kreditkarte (für kleinere Sachen) noch eine von PayVIP. Kannst du dir mal anschauen wenn du magst. Mein Limit ist mittlerweile auf 2.500€, ohne jegliche Anfragen oder erneute SCHUFA Überprüfung. Wenn man den Betrag pünktlich zahlt, erhöht es sich jedes Mal von selbst.

    23. Kann die positiven Erfahrungen nur bestätigen!
      War zeitweilig bei der Landessparkasse, die mir das Konto just kündigten, als endlich Geld unterwegs war. Bin Freiberufler, wie ich gerade vier Wochen vor der Kündigung einer MA der Ldsspk. telefonisch erklärte, da gibt es halt mal ein halbes Jahr nix und dann einen ganzen Batzen.
      Mit ganzen sieben Euro im Minus wurde dann trotz zunächst akzepierter Erklärung gekündigt ohne weitere Vorwarnung. Klasse.

      Weil ich dadurch natürlich eine noch schlechtere Schufa bekam, musste ich mich schon umschauen.
      Bin dann auch bei der norisbank gelandet, die ruckzuck ein Guthabenkonto einrichteten
      Sehr nett, sehr schnell, keine doofen Fragen.
      Mit der dazu gegebenen Service Card kann man flexibel genug agieren fürs erste, und die Einrichtungen der Deutschen Bank (norisbank ist eine 100% Tochter dieser) sind dazu gebührenfrei nutzbar.
      Pfändungsschutz wurde einfach per Telefonbanking eingerichtet, die Card und alle Service-Optionen kann man weiter benutzen, alles prima.

    24. Ich muss deinen Artikel ergänzen, wenn es um die noris EC Karte und der negativen Schufa geht.

      Seit April 2013 kann man mit der noris Service Card, die man aufgrund mangelnder Bonität erhält, auch Bargeldlos bezahlen!

      Aber im Unterschied zur noris EC Card, kann man mit der noris Service Card nur per Pin Eingabe bezahlen und nicht mehr Unterschrift.

      Was aber sicherlich nicht so schlimm sein sollte.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner