Deutsche Telekom: Techniker sollen bald mit Elektrofahrrädern fahren

Deutsche Telekom

Aus dem Hause der Deutschen Telekom hat man verlauten lassen, dass Techniker in Großstädten bald mit Pedelecs unterwegs sein sollen. Aktuell findet in Hannover eine Testphase statt.

Ferri Abolhassan, Geschäftsführer für die Service-Transformation der Deutschen Telekom hat angekündigt, dass Telekom-Techniker verlässlicher und schneller am Ziel ankommen sollen und deswegen bald mit Pedelecs (Elektrofahrrad) fahren werden.



Derzeit gibt es schon eine Testphase für den neuen Service. Die Testphase ist zur Zeit auf Hannover beschränkt, jedoch sollen in der nächsten Zeit auch Tests in Duisburg und Düsseldorf stattfinden.

Die Pedelecs werden von der Deutschen Telekom mit Drähten, Messgeräten, Routern und anderen Werkzeugen die für den Techniker-Dienst benötigt werden ausgestattet. Die Ausrüstung befindet sich in einer kleinen Magenta-Box, vorne am Fahrrad.

Der Grund dafür, dass die Telekom Elektrofahrräder einsetzen will, soll laut Ferri Abolhassan sein, dass die Techniker schneller und pünktlicher ihr Ziel erreichen. Gerade in Großstädten soll es ohne E-Bikes aufgrund von Staus und Parkplatz-Suche vermehrt zu Verspätungen kommen.


Allerdings werden Termine der Telekom-Techniker sehr häufig abgesagt und ich persönlich denke nicht, dass es nur an Staus oder der Suche nach Parkplätzen liegt. Jedoch denke ich, dass der Einsatz von E-Bikes ein guter Anfang zur Lösung des Problems ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.