Deutsche Telekom: Ab nächstes Jahr sind 300 Mbit/s-Anschlüsse geplant

Deutsche Telekom

Bei der Deutsche Telekom sind ab 2018 Internetanschlüsse von bis zu 300 Mbit/s geplant. Der neue Technik-Chef äußerte sich zum Ausbau des Festnetzes und gab auch zu VDSL neue Informationen.

Ab 2018 soll bei der Deutsche Telekom Internetanschlüsse von bis zu 300 Mbit/s ausgebaut und realisiert werden. Das gab der neue Telekom Technik-Chef über ein Interview bekannt, das von der Telekom selbst geführt wurde und auf YouTube zur Ansicht zur Verfügung steht.



Daneben soll ein genereller Ausbau mit VDSL nur noch bis 2019 weiterlaufen, danach wird (soll) mit Glasfaser weitergearbeitet (werden). Doch zum Einsatz kommt es derzeit faktisch nur in Neubaugebieten und in geförderten Ausbau-Regionen, wo VDSL nicht wirklich sinnvoll ist. Laut eigenen Angaben sind derzeit sogar rund drei Millionen Haushalten in das Glasfasernetz integriert worden und/oder in unmittelbarer Zeit.

Aber erst einmal steht „Super-Vectoring“ auf dem Plan, womit eine Geschwindigkeit des Internets von bis zu 300 Mbit/s realisiert wird. Wie hoch, beziehungsweise schnell der Upload sein wird, ist unklar. Bei den derzeitigen 100 Mbit/s (im Download), werden 40 Mbit/s im Upload angeboten.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.