iCloud: Termineinladungen im Kalender können nun gemeldet werden

Apple Inc.

Seit einiger Zeit haben viele iCloud-Kalender-Benutzer das Problem, dass vermehrt Spam im Kalender vorzufinden ist. Durch Termineinladungen können Nutzer sofort angesprochen werden.

Clevere Spammer haben eine Möglichkeit gefunden, ihre Werbung gezielt anzeigen zu lassen, ohne, dass diese vorher gefiltert werden. Dazu versenden sie Termineinladungen an Email-Adressen, die mit einer Apple-ID verknüpft sind. Benutzt man dementsprechend den iCloud-Kalender, wird diese Einladung sofort und ungefiltert angezeigt. Anschließend hat die Möglichkeit, die Einladung/den Termin an- oder auch abzulehnen.



Hier gibt es aber derzeit das Problem, dass die Einladung sofort im Kalender angezeigt wird. Man hat zwar die Möglichkeit darauf zu reagieren, aber dazu würde ich persönlich dringendst davon abzuraten. Denn der Absender erhält eine Rückmeldung und kann sich so zu einhundert Prozent sicher sein, dass die genutzte Email-Adresse (Apple-ID) aktiv genutzt wird.

Nun kann man aber immerhin solche Termineinladungen direkt über den Kalender melden, sodass nicht nur die Einträge, ohne, dass der Absender davon etwas erfährt, restlos entfernt wird, sondern auch noch Apple darüber benachrichtigt wird, die das dann anschließend überprüfen. Bisher kann man dies aber nur über den Desktop-Browser, die Termineinladungen im Kalender zu melden. Über ein iPad oder auch über ein iPhone funktioniert dies noch nicht.

Wer solchen Spam erhält (meistens Produkte, die beworben werden) und den Kalender eh nicht so wirklich nutzt, kann die iCloud-Anbindung abstellen oder den Kalender in Zukunft generell „offline“ nutzen. Unter den Einstellungen bei iCloud kann man den Eintrag „Kalender“ deaktivieren und so ist der eigene Kalender nicht mehr mit der iCloud verbunden. Wer ihn hingehen aktiv nutzt, dem bleibt erst mal nichts anderes übrig, als solche Einträge über den Browser zu melden oder, wie bereits schon geschrieben, ihn fortan nur noch offline zu verwenden.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.