Apple: Zwei-Faktor-Authentifizierung wird für die Apple-ID zur Pflicht

Apple Inc.

Für Nutzer von Apple besteht künftig die Pflicht, die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die iCloud zu nutzen. Diese Pflicht besteht für Nutzer der kommenden Betriebssystemen High Sierra und iOS 11.

Apple hat verlauten lassen, das Nutzer der beiden kommenden Betriebssysteme High Sierra und iOS 11 künftig die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Apple-Anmeldung nutzen müssen, um die iCloud besser vor unbefugten Zugriffen zu schützen.



Das bedeutet, dass die Nutzer sich bald mit einem Passwort und einem Sicherheitscode anmelden müssen. Der hierfür benötigte Sicherheitscode wird auf einem zweiten Gerät angezeigt – Beispielsweise auf einem iPhone.

Wenn man die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bereits jetzt schon aktivieren (oder sich auch mal anschauen möchte), kann das in dem eigenen Apple-Benutzeraccount tun. Dazu loggt man sich einfach auf der Apple-Homepage mit seinem Konto ein und klickt rechts in dem Absatz „Sicherheit“ auf „Bearbeiten“. Dort kann man nicht nur „vertrauenswürdige Handynummern“ angeben, sondern auch die 2FA aktivieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Pascal Schuster

Veröffentlicht von

Pascal ist ein Autor von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.