Apple: Browser Safari 11 verhindert das automatische Abspielen von Ton

Apple Inc.

Die neue Safari-Version schaltet nun automatisch alle Webseiten stumm, sodass beispielsweise ein automatisch abgespieltes Video kein Ton mehr von sich gibt. Die neue Version ist bereits schon live.

Seitens Apple hat man bei seinem Browser ebenfalls daran gearbeitet, dass beim Besuch einer Webseite kein unerwünschter Sound abgespielt wird. Das ist in den meisten Fällen der Fall, wenn ein eingebundenes Video automatisch abgespielt wird.



Das Verfahren kennt man vielleicht schon von Google, denn mit der Google Chrome-Version 64 sollen Webseiten ebenfalls automatisch stumm geschalten werden, sodass man unter Umständen nicht davon genervt wird, wenn man eine Webseite gerade geöffnet hat.

Hier war Apple aber wohl etwas schneller und weiter, denn die neue Safari-Version 11 steht bereits als Download verfügbar. Ein einziger Nachteil hat die Sache aber, denn die Version steht nur für macOS zur Verfügung.

Bei Google hingegen ist es ganz gleich, auf welchen Desktop-Betriebssystem man den Browser nutzen möchte. Hier erhalten alle Betriebssysteme dieselben Versionen. Vorausgesetzt natürlich, dass Google Chrome auch installiert ist.


Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.