VISA Bonuspunkte lassen sich nun bei Amazon einlösen

Amazon

Als Inhaber einer Amazon VISA-Card hat man in der letzten Zeit schon mehrere Mitteilungen per Email bekommen, dass in nächster Zeit an das Bonus-Programm herumgeschraubt wird. Ziel war es, seine gesammelte Punkte nun Punkt für Punkt auf die Gesamtsumme bei Amazon einzulösen.

Besitzt man eine Kreditkarte von der Landesbank Berlin AG (LBB) über Amazon, weiß sicherlich schon, dass in letzter Zeit das Bonus-Programm umstrukturiert wurde. Fortan ist es nun möglich, seine gesammelte Amazon VISA-Punkte direkt beim Warenkorb von Amazon einzulösen, um die Gesamtsumme etwas zu mildern.

Zuvor konnte man sich nur einen Amazon Gutschein-Code generieren lassen und das jeweils nur beim Erreichen von 1.000 Amazon-Punkten für 10€. Nun kann man fast bei jeder Bestellung angeben, ob man die kompletten Punkte in Euro umtauschen lassen möchte oder nur ein Teil davon.

Amazon - Warenkorb bezahlen - Amazon Kreditkarte - Punkte einlösen - Bestellung

Dazu legt man einfach die gewünschte Ware auf der Homepage von Amazon in den Warenkorb, wählt die Lieferadresse aus und anschließend bei der Zahlungsart kann man aussuchen, was man damit machen möchte. Entweder alle verfügbaren Punkte in Euro umtauschen, nur eine bestimmte Anzahl von Punkten oder gar keine.

Das Ärgerliche meiner Meinung nach ist nun, dass man zwingend mit der Amazon VISA-Card bezahlen muss, wenn man die Punkte einlösen möchte. Im Gegenzug kann man nun alle Punkte einlösen, da man damals nur jeweils 1.000 Punkte in 10€ Amazon Gutschein umtauschen konnte. Hat also beides seine Vor- und Nachteile.

Amazon - LBB Kreditkarten Banking - Amazon Bonusprogramm

Sollte diese Möglichkeit gar nicht auftauchen, liegt es entweder daran, dass man entweder einen Artikel erwischt hat, den man vorbestellt oder es nicht im Benutzerkonto von der LBB eingestellt ist.

Dazu loggt man sich auf deren Homepage mittels Kreditkartennummer und Passwort ein, klickt auf „Amazon.de Bonusprogramm“ und wählt „Meine frei verfügbaren Amazon Punkte verwende ich direkt beim Bezahlen auf Amazon.de.“ aus.

Natürlich kann man auch weiterhin den Jahrespreis drücken, wenn man die gesammelten Punkte lieber dafür verwenden möchte, statt den Preis einer Bestellung zu reduzieren. Das bleibt jeden selbst überlassen.

Möchte man in naher Zukunft die Amazon VISA-Card kündigen und alle Punkte vorher in Anspruch nehmen, sollte darauf achten, dass man eine „0€“-Bestellung aufgibt, sodass von der VISA-Card nichts belastet wird. Dementsprechend werden dort auch keine Punkte gut geschrieben, die man nach der Kündigung verlieren würde und man hat die Ware kostenlos erhalten.

Geht natürlich und logischerweise nur, wenn die bestellte Ware denselben Preis hat, wie man auch in Amazon Punkte besitzt. Andernfalls sein Amazon Konto vorher aufladen via Amazon Gutschein und die Differenz damit begleichen. So werden die Punkte zuerst verwendet und die fehlende Differenz per Amazon Guthaben.


  • Veröffentlicht von

    Raphael ist Autor und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jederzeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail werden wir darüber informiert und werden schnellstmöglich antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    banner