Amazon: Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft zahlen nun mehr Versandkosten

amazon

Der Versandhaus namens Amazon hat soeben bekanntgegeben, dass die Versandkosten für jene erhöht werden, die keine Amazon-Prime-Mitgliedschaft besitzen.

Ab sofort werden höhere Versandkosten fällig, wenn man keine Amazon-Prime-Mitgliedschaft besitzt. Dazu zählen alle Bestellungen, die einen Warenwert von unter 29 Euro haben, sowie kein Buch oder Hörbuch mitbestellt wird.


Zuvor wurden glatte drei Euro verlangt für den Standardversand, nun werden 3,99 Euro fällig. Beim Premiumversand (Lieferung am nächsten Tag) werden nun 7,99 Euro statt wie zuvor sechs Euro fällig und der Morning-Expess-Versand kostet nun 13,99 Euro statt wie zuvor 9,99 Euro.

Allerdings gilt die Erhöhung der Versandgebühren nicht für Produkte aus der Medien-Kategorie (Games, Software, Konsolen), sowie für hauseigene Amazon-Geräte, Drogerie-Artikel, Fashion und Sportbekleidung. Änderung tritt ab sofort in Kraft.

Das könnte dich auch interessieren:

Raphael Jäger

Veröffentlicht von

Raphael ist Redakteur und Inhaber von Gedankenausbruch.com. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen gerne und zu jeder Zeit erreichbar. Wenn du zum Beitrag eine Frage hast, veröffentliche einfach ein Kommentar. Per E-Mail, sowie per Smartphone-Push-Benachrichtigung werden wir darüber informiert und werden zeitnah auf den Kommentar antworten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.